Wie oft .. Bauchtraining?

Meiner Meinung nach ist das Bauchtraining viel zu überschätzt. Oftmals liest man sogar Sachen, die man lieber gar nicht wahrhaben möchte – eine Stunde Bauchtraining? Wirklich? 

Warum das absolute Zeitverschwendung ist:
1. der Bauch wird bei ALLEN Grundübungen mit trainiert. Solltet ihr ihn beispielsweise nicht beim Kreuzheben spüren, würde ich ganz arg meine Form überdenken! (Stichwort intra-abdominaler Druck)
2. der Bauch ist somit schon genug gefordert und auch dieser Muskel unterscheidet sich nicht von anderen – Muskeln wachsen in der Regenerationszeit! Wenn ihr jetzt hingeht und jeden Tag euren Bauch für längere Zeit trainiert, ist das kontraproduktiv für eure Erholung
3. Bauchmuskeln werden nicht durch viel Bauchmuskel-Training sichtbar, der Schlüssel ist die Ernährung; ein weiterer Irrtum ist, dass man Bauchfett durch Sit-Ups und Co los wird.

Warum ist die Ernährung so wichtig für ein Sixpack? 

Ihr müsst euch das so vorstellen: Über eurer Bauchmuskulatur liegt eine Fettschicht, weshalb ihr die Konturen eures Sixpacks wahrscheinlich nicht sehen könnt. Um diese Fettschicht nun zu eliminieren/vernichten/wasauchimmer, müsst ihr weder stundenlange Bauch-Sessions einlegen noch irgendwelche komischen Übungen ausführen, sondern einfach ein Kaloriendefizit haben.

Ein Kaloriendefizit bedeutet automatisch, dass der Körper gezwungen ist, Fett als Energieträger zu benutzen, da er die Energie ja vorher wie nachher benötigt und er sie anders bekommen muss, wenn ihr ihm nicht genug Kalorien über die Nahrung liefert.

Sit-Ups verbrennen jedoch beispielsweise wenig Kalorien, weshalb man sich das stundenlange Bauchtraining sparen könnte und lieber in eine gute Bein-Session investiert (oder auch Cardio, das sei jedem selbst überlassen) und anschließend 2-3 Bauchübungen macht. Das reicht nämlich schon völlig aus! Der Bauch ist durch die Kniebeugen schon vorbelastet, wodurch ihr ihn nachher nur noch „killen“ müsst – was dann auch keine Ewigkeiten dauert.

Wie oft sollte ich den Bauch denn dann trainieren?

Ich würde euch empfehlen, ihn maximal 2 mal in der Woche zu trainieren, damit er – genau wie die anderen Muskelgruppen – genug Regeneration bekommen kann.

Dazu dann einfach 2-3 Übungen auswählen und am Anschluss eures Trainings absolvieren.

Ich hoffe, dass ich den ein oder anderen Irrtum über das Bauchtraining doch noch aufgreifen konnte, denn man mag es kaum glauben (ich dachte eigentlich, dass man sowas wüsste) aber oft lese ich trotzdem, dass vor allem Frauen Stunden in ihr Bauchtraining investieren.

Also – macht es besser! Seid clever und nutzt die Vorermüdung einer guten Bein-Session zum Beispiel. 🙂

Einige Beispiele für Übungen findet ihr hier

Ein Gedanke zu “Wie oft .. Bauchtraining?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s