Selfmade Questbars (VitaFiber Pulver)

Bildschirmfoto 2015-08-23 um 16.13.24

Was gibt es schöneres, als seinen Sonntagmorgen mit der Familie zu verbringen? 🙂
Heute morgen habe ich mich mit meiner Mama in die Küche gestellt & Questbars selbst gemacht – ich habe sie nur in Silikonformen gemacht, weil die ganze Angelegenheit schon ziemlich klebrig ist, wenn der Sirup noch warm ist.

Sie schmecken allerdings wirklich wie die gekauften Riegel! 🙂

die „Grundmasse“ besteht aus/Zutaten:
– 90g VitaFiber Pulver
– 45g Whey-Protein euerer Wahl
– ca. 30ml Wasser

Zubereitung:
Vermischt das VitaFiber Pulver mit den 30ml Wasser und stellt es für ca. 30 Sekunden bei 800 Watt in die Mikrowelle. Ich würde es nicht im Topf kochen, da wirklich noch einige Reste am Rand kleben bleiben. Nehmt am besten eine Glasschüssel dazu.

Wenn die Mische kurz gekocht hat, rührt noch ein mal alles schön glatt. Die Konsistenz könnte euch am Anfang verwirren, da es nahezu aussieht wie Wasser und auch nicht klebrig ist oder irgendwie in irgendeiner Hinsicht an Sirup erinnert.

Dann gebt ihr 45g Protein hinzu. Den Geschmack könnt ihr dabei frei wählen. Ich habe schon einige Sorten getestet und bisher haben alle extrem gut geschmeckt. Ihr könntet auch neutrales Protein und ein Aroma-System benutzen. Das kommt aufs gleiche hinaus 🙂

Danach vermengt ihr das ganze mit einem Löffel. Das kann unter Umständen etwas dauern, aber es wird klappen! Keine Angst 🙂 Wenn alles untergemischt ist, nehmt ihr euch am besten eine Silikonform und füllt alles dort hinein. Ihr könntet alternativ auch Alu-Folie oder Frischhalte-Folie nehmen, aber so eine Silikonform ist wirklich empfehlenswert an der Stelle.

Anschließend stellt ihr das ganze für ca. 3-4 Stunden in den Kühlschrank. Wenn ihr ungeduldig seid auch in den Gefrierschrank.

Zum Schluss nur noch aus der Form lösen – voilà 🙂

Geschmacksrichtungen:
Was ich wirklich lecker fand, war Vanille Proteinpulver & Cashew Kerne. Probiert habe ich aber auch Schokolade und Datteln, Karamell und Oreo-Kekse, Zimt und kleine Keksstückchen, Ahornsirup und Pekannüsse, Erdbeer und Pistazie.
Dazu müsst ihr, wie gesagt, nicht jedes Protein einzeln zuhause haben. Ihr könntet entweder Aroma benutzen oder eben kleine Probierpackungen bestellen. Ich hatte zum Beispiel noch einige Samples zuhause und habe diese dazu einfach verwendet 🙂

Viel Spaß beim nachmachen! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s