5 Frauenprobleme und deren Lösung

Guten Abend meine lieben 🙂
Ich hoffe ihr hattet einen schönen, entspannten Tag. Heute möchte ich euch mal 5 Probleme vorstellen, von denen euch das ein oder andere sicher bekannt vorkommt. Aber damit nicht genug – es gibt natürlich auch Lösungsvorschläge dazu! 🙂 

    1. Cellulite
      Was ist das? Cellulite sind Fettspeicher unter der Hautoberfläche, die eine dellige Optik verursachen. Man nennt sie auch „Orangenhaut“. Bei Übergewicht oder schwachem Bindegewebe kann das schon in jungen Jahren auftreten. Später bekommen ca. 80-90% der Frauen Cellulite.
      Was macht man dagegen? Vernünftige Ernährung & Training! Eine ausgewogene Ernährung und ca. 30 Minuten Sport pro Tag in irgendeiner Form (Sei es Laufen, Radfahren, Kraftsport oder oder oder) würden schon reichen, um die Erscheinung der Zellen und den Fettgehalt zu verändern.
      Zucker, Junk-Food, Alkohol und Rauchen tragen eher nicht so zur Verbesserung bei.
    2. Winke-winke-Arme
      Was ist das? Das Fett am Oberarm, das hin und her schwingt, wenn man winkt.
      Was macht man dagegen? Am besten die Arme trainieren, damit sich das Gewebe dort strafft. Perfekte Übungen dazu wären z.B. Liegestütz für den Trizeps und Dips. Dafür müsst ihr nicht mal ins Studio rennen! 🙂
    3. Hüftgold, von dem man sich nichts kaufen kann
      Was ist das? Na ja, einfach der Hüftspeck, der über der Hose „sitzt“.
      Was macht man dagegen? Bewegung!!! Mehr Kalorien verbrennen, als man verbraucht. Dazu muss man nicht mal zwangsweise joggen gehen oder sich ins Krafttraining bewegen. Nehmt die Treppe statt des Aufzuges, geht Spazieren anstatt den Fernseher einzuschalten. Verbrennt Kalorien und freut euch am schmelzenden Fett!
      Außerdem solltet ihr – eventuell – euer Essverhalten überdenken. Esst ihr aus Frust, Langeweile o.ä.? Dann versucht dies demnächst doch einfach mit einer Runde um den Block zu kompensieren. Oder esst ihr zu viel? Also wirklich zu große Portionen? Dann vielleicht einfach mal was reduzieren. Cola gegen Wasser oder Cola Zero tauschen – generell viel trinken!
    4. Oberschenkel
      Was ist das? Mh.. Selbsterklärend. Viele Frauen wollen schöne schlanke Beine, die länger wirken, als sie eigentlich sind.
      Wie geht das? Völlig egal, welche Form eure Beine letztlich haben. Man kann sie IMMER verändern und ihr Aussehen beeinflussen. Vielleicht wird aus euch – genau wie aus mir – kein 1 Meter 80 Model, aber wir können trotzdem was an uns verändern!
      Macht Kniebeugen (aka „Squats“). Egal, ob eng oder breit.
      Macht Ausfallschritte. Egal, ob „walking“ oder Bulgarian Split Squats oder statisch.
    5. Krafttraining macht einen zum Hulk
      Was ist das? Hulk ist dieser riesige grüne Typ 😛
      Und nun? Ihr werdet ganz sicher nicht zum Hulk. Wir haben viel zu viel Östrogen, um „männlich“ auszusehen.
      Mehr Muskulatur bedeutet allerdings mehr Kalorienverbrauch und das bedeutet auf lange Sicht gesehen, weniger Fett. Es ist zwar harte Arbeit, aber wann bekommt man schon mal etwas geschenkt?

Abschließendes Wort:
Verrennt euch nicht in der Vorstellung anderer, sondern arbeitet darauf hin, für EUCH schön zu sein. Ihr müsst euch jeden Tag im Spiegel sehen, mit euch im reinen sein und euch schön finden. Niemand anders. Wir haben alle „Problemzonen“, die uns nicht so gefallen mögen. Aber entweder wir ändern sie – oder, wenn das nicht geht, akzeptieren sie.
Es ist lebenswichtig, dass wir uns selbst akzeptieren und wer das ausstrahlt ist oftmals viel schöner als all die Victoria-Secret Models der Welt 🙂
Seid dennoch realistisch und heult nicht rum, wenn’s mal nicht auf Anhieb klappt. Rom wurde auch  nicht an einem Tag erbaut – es bedarf (leider) viel harter Arbeit und Zeit.
Love your body. Und benutzt das nicht nur als Hashtag bei Instagram – meint es ernst. 🙂

2 Gedanken zu “5 Frauenprobleme und deren Lösung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s