Good Girls do Curls – Tipps für Frauen

Das gewohnte Bild im Fitnessstudio: Frauen auf den Cardiogeräten – Männer an den Hanteln.
Und wenn nicht das, dann: Frauen auf jeden Fall an einer Maschine. Wie sie die Abduktoren und Adduktoren Maschinen bis zum Erbrechen ausführen, um schöne geformte Beine zu bekommen. Man will ja schließlich jeden Winkel trainieren, richtig?

Falsch.

Isolationsübungen an Maschinen eigenen sich vielleicht, um einzelne Muskeln besonders zu beanspruchen – aber definitiv nicht, um fit und gesund oder trainiert zu sein.

Warum haben so viele Frauen Angst vor Hantelstangen, Gewichten und ähnlichem? Man wird als Frau nie aussehen wie Arnold Schwarzenegger. Und für die oft vereitelten Bilder diverser Bodybuilderinnen müsste man ebenso mit ein paar Spritzen Testosteron nachhelfen. Krafttraining wird euch nicht männlich machen. Schade, dass so viele Frauen ihre Zeit auf diversen Cardio-Geräten oder an Maschinen verschwenden. Könnten sie doch schon so viel weiter sein, ihrem Ziel so viel näher sein. Denn wird sind uns sicher einig: Welche Frau möchte nicht straff und trainiert aussehen? Schlanke, definierte Beine, flacher Bauch, schöner Po?

Ein Training nur mit Isolationsübungen wird euch allerdings nie auf diesen Weg bringen. Und selbst wenn man keine Kugelschultern, breites Kreuz oder sonst was haben will – sollte man das Training dieser Körperteile nie vergessen. Manchmal sieht man Frauen, die jeden Tag (!) unendlich viele Kniebeugen ausführen, aber trotzdem nie am Ziel angefangen. Zum einen wäre da der Punkt der Regeneration, zum anderen führen die meisten viel zu viele Wiederholungen aus.

Warum sollte man denn den ganzen Körper trainieren, wenn man nur an den Beinen arbeiten möchte? Ganz einfach, um auch das ZNS (= Zentrales Nervensystem) zu fordern und zu fördern. Wie sieht’s denn aus, wenn ihr schöne Beine habt, der Rest aber hängt wie ein Schluck Wasser in der Kurve? Es wird  nicht nur eure Haltung, sondern auch eure Ausstrahlung verbessern. Ihr müsst deswegen nicht gleich 20 Übungen für den Rücken und 3 Stunden Bizeps-Curls machen.

Wenn ihr euch am Anfang an die Grundübungen nicht heran traut, ist das auch gar kein Problem. Ihr müsst nicht zwangsweise 100kg auf Reps drücken. Für den Anfang reichen bereits:
1. Ausfallschritte
2. Klimmzüge
3. Dips

Damit habt ihr eigentlich alle Muskelgruppen abgedeckt – die Beine, den Rücken, die Arme, die Brust, die Schultern.

Gerade zu Beginn sollte man nämlich erst einmal die Bewegungen, die Atmung, die Konzentration und die Körperbeherrschung lernen und sich nicht auf Übungen wie Kreuzheben und Kniebeugen versteifen, bevor man überhaupt „geradeaus gehen“ kann. Safety first.

Da Frauen ohnehin oftmals eine große Hemmung empfinden, sich generell mit Hanteln zu beschäftigen, reichen diese Übungen definitiv aus, um sich an das Krafttraining zu gewöhnen.

Macht euch nicht von unzähligen Vorgaben für Sätze, Wiederholungen und Pausen verrückt. Sammelt erst einmal Erfahrungen.

Was, wenn ich keine Dips oder Klimmzüge machen kann?

Für die Dips nehmt ihr euch am besten erst mal einen Stuhl und führt diese darauf aus. Bildschirmfoto 2015-08-21 um 20.43.08

Arbeitet euch mit Einzelwiederholungen und kürzer werdenden Pausen hoch. Oder versucht euch zunächst an Liegestützen.

Bei den Klimmzügen macht ihr es genau so. Oft gibt es Maschinen, bei denen man in der Bewegung unterstützt wird. Oder ihr verwendet den Lat-Zug. Klimmzüge sind jedoch anspruchsvoller und entsprechen mehr dem natürlichen Bewegungsablauf.

Die Hauptsache sollte der Spaß am Training sein – zwingt euch zu nichts.

Wer schon etwas fortgeschrittener ist, und einfach nach ein paar Übungen sucht, kann auch mal hier schauen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s