FOKUS beim Training!

Fokus – was ist das eigentlich?
Für mich bedeutet das, dass ich voll und ganz bei der Sache bin. Ich weiß, welche Gewichte ich wie oft heute bewegen werde oder will.
Ich denke nebenbei nicht daran, was zuhause noch erledigt werden muss – wer mir gerade bei WhatsApp geschrieben hat oder wann der Trockner endlich ausgelaufen ist. Nein, ich konzentriere mich auf meine Übung, das Gewicht, die Ausführung und meine Haltung. 

Seid ihr fokussiert, wenn ihr mehr auf eurem Handy tippt, als am Gewicht zu sein? Nein. Ganz klar: NEIN. Schaltet es einfach auf Flugmodus oder lautlos. Die Verabredung morgen zum essen wird auch noch in einer Stunde existent sein, die beste Freundin wird ihren Nagellack selbst auswählen können und ob der Typ zwei Straßen weiter gerade Fußball guckt, oder sich doch heimlich Cinderella reinzieht – ist auch egal. 

Ist euch mal aufgefallen, dass alle immer von Fokus beim Training reden und wie wichtig er ist, aber dann halbherzig trainieren und total unkonzentriert und verplant von einer Übung zur nächsten schnarchen?

Fokussiert zu trainieren ist gerade dann wichtig, wenn man mit hohen Gewichten trainiert. Das kann individuell anders ausfallen. Für den einen sind 100kg Kniebeuge die Welt – für den anderen gerade ein Warm-Up.

Ein paar Körpergewichts-Kniebeuge kriegt wohl jeder auch so halbwegs hin, aber wer am Limit trainiert, der sollte sich schon darauf konzentrieren, was er gerade macht.

Warum? Verletzungsgefahr. Schon mal bei ner Kniebeuge ein wenig aus dem Gleichgewicht geraten? Ein mal beim Kreuzheben nicht aufgepasst und euer Rücken wird es euch danken. Oder was, wenn die Stange beim Bankdrücken einfach schneller runterkommt, als eurem Brustkorb lieb ist?

Versucht mal, euch vor jedem Satz die Ausführung genau ins Gedächtnis zu rufen. Wie wollt ihr euch bewegen, was wollt ihr erreichen? Dann drei tiefe Atemzüge, das Gewicht aus dem Rack heben – und los. Ich verspreche euch, euer Training wird um einiges intensiver und besser sein, wenn ihr euch auf das, was ihr tut, konzentriert.

Ihr lernt doch auch nicht Mathe und guckt nebenbei die neuste Staffel Game of Thrones oder telefoniert mit eurer besten Freundin und beratschlagt euch, welches Shirt denn am besten zur neusten Hose passt? Denn dann werdet ihr kaum etwas erreichen.

Genau so ist das auch beim Training 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s