Frey Nutrition 55er Riegel

Heute soll es um den „55er“ von Frey Nutrition gehen. IMG_0003

Warum? Weil es ihn in so leckeren Geschmacksrichtungen gibt, dass ich einfach nicht „Nein“ sagen konnte.

Und zwar kommt er in den Geschmäckern: Erdnussbutter, Stracciatella, Schoko Crisp, Vanilla Crisp, Cookies and Cream, Cocos Crunch, Erdbeer-Joghurt und Lemon-Quark. 

Getestet habe ich allerdings nur Erdnuss, Stracciatella, Schoko und Cookies. Ich bin ein riesiger Erdnussbutter-Fan, liebe Stracciatella-Eis, Schokolade geht immer und die Hoffnung, dass ein Riegel mal wirklich nach Oreos schmeckt, gebe ich nicht auf! 😀

Verpackung

Die Verpackung ist wirklich recht schick. Blau-weiß gehalten mit einer Abbildung des Geschmacks auf der Vorderseite und den Inhaltsstoffen und Nährwerten auf der Rückseite. Aber damit nicht genug, man findet sogar ein Aminogramm auf der Verpackung. Das sieht man selten – Frey Nutrition ist also hier sehr transparent.

Inhaltsstoffe und Nährwerte

Dann kommen wir doch direkt mal zum – neben dem Geschmack – wichtigsten Punkt. Auf http://www.freynutrition.de könnt ihr die Nährwerte für jeden einzelnen Riegel einsehen. Generell weichen sie allerdings kaum voneinander ab.

IMG_0005IMG_0006

Wir haben ca. 164kcal pro Riegel, wovon 4g Fett | 8g KH | 27g Eiweiß sind. Das sind schon echt sehr sehr geile Werte. Ist ja fast pures Eiweiß. Zucker ist übrigens gerade mal mit um die 0,6g vertreten.

IMG_0004

Was sagt der Inhalt denn? Wir haben hier eine Protein-Matrix, wobei Frey Nutrition aber genau angibt, zu welchen Prozentanteilen welcher Stoff enthalten ist. Somit haben wir 22% Milchprotein, 18% Molkeprotein-Konzentrat und 15% Soja-Isolat in der Protein-Mischung. Darauf folgt Glycerin, ein Feucwhthaltemittel. Die Diätschokolade ist mit Maltit gesüßt, was man häufig vorfindet und mir definitiv lieber ist, als eine mit Zucker angereichte Schokolade für einen solchen Riegel zu benutzen. Dann kann ich auch direkt normale Schokolade essen und einen Shake dazu trinken.

Als Süßstoff wurde hier auf Sucralose gesetzt, was mir extrem gut gefällt. Sucralose schmeckt wie Zucker, hat allerdings keine Kalorien und passt somit perfekt in einen solchen Riegel.

Ob das jetzt besonders natürlich ist? Wohl eher nicht, aber habt ihr Proteinriegel schon mal auf einem Baum wachsen sehen? Ich auch nicht. Ben and Jerrys wächst aber auch nicht dort 😉 Die Masse macht’s.

Geschmack

Bei der Nährstoffverteilung wird man sich eigentlich denken: Oh man, kann das denn schmecken?

JA, kann es! Die Riegel schmecken wirklich super lecker. Man darf nie vergessen, dass man die Nährwerte ein bisschen in den Geschmack mit einbeziehen muss. Oft denke ich, dass viele Leute einen Proteinriegel essen und den Geschmack von einem Snickers, Twix oder ähnlichem erwarten. Das ist nicht so und wird auch nie so sein. Wieso? Weil einfach Zucker und Fett – die Geschmacksträger – fehlen.

Der Riegel schmeckt aber wirklich richtig lecker, hat nicht zu viele Inhaltsstoffe und die, die benutzt worden, sind hochwertig.

Was will man mehr?

Preis-Leistung

Ein 50g Riegel kostet um die 1,90€. Wenn man eine ganze Box bestellt, wird es natürlich günstiger.

Wenn man jetzt bedenkt, was man dafür bekommt: Einen leckeren Riegel mit ordentlich Eiweiß, wenig Fett und Kohlenhydraten. Dann kann man eigentlich nicht meckern. Denn oft wird ein Riegel als „Low Fat“ oder „Low Carb“ beworben und hat trotzdem um die 20g Kohlenhydrate. Das mag durchaus Low Carb sein, aber doch nicht bei einem 50-60g Riegel.

Hier hat Frey Nutrition mit ihrem 55er Riegel also alles richtig gemacht! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s