FREY Nutrition® Triple Whey

triple-whey-750g

Es ist mal wieder Zeit für ein Review. Heute soll es um das FREY Nutrition® Triple Whey gehen, welches ich im Geschmack „Cookies and Cream“ hatte.

1. Einnahme

Ich mische mein Proteinpulver immer mit Wasser – einfach, weil ich Milch nicht mag und noch nie mochte. Die Löslichkeit ist einfach 1A – ein paar mal geschüttelt und schon sind keinerlei Klumpen oder ähnliches mehr vorhanden.

2. Geschmack

Das wohl wichtigste an einem Proteinpulver ist der Geschmack, oder? Denn wenn wir wirklich nur auf das reine Protein aus wären, dann könnten wir uns auch einfach Molke pur geben? Die kann man ja schließlich im Supermarkt kaufen. Also, erzählt mir keinen von wegen Geschmack ist nicht wichtig :b

Also – wie gesagt – hatte ich den Geschmack „Cookies and Cream“, der wirklich extrem gut war. Also da können sich einige Hersteller mit schlechteren Nährwerten noch eine dicke Scheibe von abschneiden!

3. Verpackung / Transparenz

Das Triple Whey ist sowohl in einem 500g Zip-Beutel als auch in einer 750g Dose erhältlich und sieht sehr hochwertig aus.
Man weicht hier etwas vom blau-weißen „Frey-typischen“ Design ab und hat stattdessen auf schwarz-rot gesetzt. Juckt mich aber wenig, weil: Sieht beides geil aus!

Auf der Verpackung befinden sich zudem: Inhaltsstoffe, Nährwertangaben und ein vollständiges Aminogramm. Wie auch bei den 55er Riegel, dessen Review ihr hier findet, ist die Transparenz mal wieder sehr löblich – neben dem Geschmack schneiden sich bitte viele Hersteller auch hier eine Scheibe ab!
Keiner will „verarscht“ werden, was Aminogramm und Co angeht und eine kleine Auflistung im Internet ist auch immer was anderes, als es direkt schwarz auf weiß bzw. hier weiß auf schwarz auf der Verpackung zu haben. TOP!

4. Inhalt / Nährwerte

Die Nährwerte für Cookies and Cream

Bildschirmfoto 2015-09-22 um 16.35.44

sind einfach bombastisch, oder? Wenn man das mit dem Geschmack in Relation setzt, gibt es wenige Hersteller, die da mithalten können. Oft findet man dann an die 8g Fett vor und weitaus mehr Zucker.
Allein der Eiweißgehalt ist spitzenmäßig und es gefällt mir auch gut, dass extra noch einmal der Anteil in der Trockenmasse angegeben wurde.

Die guten Nährwerte erklären sich durch die hochwertigen Inhaltsstoffe, die Frey benutzt.

Geschmack Cookies & Cream:
Ultrafiltriertes Molkenprotein-Konzentrat (57 %), cross-flow mikrofiltriertes Molkenprotein-Isolat (30 %), ultrafiltriertes Molkenprotein-Hydrolysat (10 %), Biskuitballs (Reismehl, Zucker, Aroma), Aroma, stark entöltes Kakaopulver, Süßungsmittel (Natriumcyclamat, Sucralose, Saccharin), Farbstoff (Beta-Carotin).“

Könnt ihr hier: http://www.freynutrition.de nachlesen.

Sehr schön, dass der Anteil des jeweiligen Rohstoffes in Prozent hinzugefügt worden ist.

5. Preis-Leistung

1kg Whey kostet hier um die 35€ und wird deutlich günstiger, wenn man die 2,3kg Packung kauft – dann ergibt sich ein Kilopreis von 28€. Ob der gerechtfertigt ist? Durchaus. Viele von euch erinnern sich sicherlich an ein „Dumping-Isolat“, welches schnell seinen guten Ruf durch falsche Deklarationen verlor. Denn wie soll man auch ein Isolat zum Preis eines Konzentrates verkaufen? Natürlich handelt es sich hier nun vorwiegend um Konzentrat, allerdings ist der Isolat- und Hydrolysat-Anteil schon recht gut, sodass ich den Preis vollkommen okay finde. Immerhin zahlt man bei anderen Herstellern für reines Konzentrat sogar noch mehr – allein, weil der Geschmack gut ist. Und hier trifft beides zu, also warum nicht?
Weiterhin ist es ein deutsches Produkt, wodurch sich der Preis ebenfalls noch einmal erklären lässt. Viele andere Proteinpulver kommen aus Polen oder der Ukraine und kosten gerne mal sogar noch mehr.

6. Fazit

Mein Fazit zum Triple Whey aus dem Hause Frey Nutrition kann nur gut sein, weil ich wirklich durch und durch überzeugt bin. Der Geschmack stimmt. Die Nährwerte stimmen. Die Transparenz ist da. Hochwertige Inhaltsstoffe. Auf unnötige Vitamin-Zusätze, die bei einigen unreine Haut verursachen, wurde verzichtet.
Ehrlich gesagt, kann ich keinen Negativpunkt finden. Denn überlegt euch mal, wofür man alles sein Geld raus wirft und dann am Eiweiß sparen? Natürlich braucht keiner ein Proteinpulver – das kann man auch alles über die Ernährung regeln. Doch sollte man sich dann doch eins zulegen, wäre ein hochwertiges sicherlich nicht ganz so verkehrt. Sonst spart man nämlich am falschen Ende, da man nachher gar nicht weiß, ob wirklich das drin ist, was drauf steht. Frey hingegen ist auf der Kölner Liste gelistet und wurde somit überprüft.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s