Body & Fit Happy Food: Smart Cookies

Heute im „Test“: die Smart Cookies von Body and Fit. 

Ganz ehrlich: Wer mag keine Kekse?

IMG_0003IMG_0001
Und als ich mal wieder so durch meinen Lieblingsonlineshop (www.bodyenfitshop.nl) schlenderte, da konnte ich einfach nicht anders und  wurde quasi dazu hingezogen, einmal diese „Smart Cookies“ zu bestellen.
Normalerweise bestelle ich keine Proteinkekse oder ähnliches, weil es mir einfach zu teuer ist. 😀 Meine Riegelsucht frisst schon genügend Geld, sodass ich da nicht auch noch auf den Trichter kommen will. Oder, weil mir einfach zu viel Zucker enthalten ist und ich mir denke: Mh, da kannst du auch lieber zum Bäcker gehen und nen Proteinshake trinken, das bringt das gleiche.

Das hier sind aber keine Proteinkekse oder ähnliches, sondern einfach „gesunde“ Kekse, die ohne Zuckerzusatz auskommen.

Verpackung

Die Kekse kommen in einer 175g Verpackung, in der jeweils 21 Cookies enthalten sind. Ein Keks umfasst also ca. 8g.
Die Verpackung sieht genau so aus, wie die meisten Keksverpackungen im Supermarkt eben auch: Plastik, mit einem durchsichtigen Fenster und man findet die Geschmackssorte direkt vorne.
Auf der Rückseite finden wir die für einen „Bodybuilder“ wichtigsten Informationen: Nährwerte und Inhaltsstoffe.

Nährwerte und Inhaltsstoffe

IMG_0004IMG_0002

Wir haben hier minimale Abweichungen je Geschmackssorte, aber im Grunde kommt es immer auf : 509kcal | 32g Fett | 36g Kohlenhydrate | 13g Eiweiß hinaus.
Zusammensetzen tut sich dies aus: Hafermehl, Maisfasern, Lupineneiweiß, Süßungsmittel Maltit, Backtriebmittel, pflanzliches Fett (Kokos), Vollei, Wasser, Aroma 

Auch wenn der Fettanteil mit 32g ziemlich hoch ist, so sind die Inhaltsstoffe doch schon „gesund“, wenn man bedenkt, dass man hier ein Fertigprodukt vor sich liegen hat. Gerade, dass man auf Hafermehl und Kokosöl gesetzt hat, gefällt mir sehr gut.

Geschmack

Ich vergleiche das jetzt absichtlich mal mit den Keksen, die man so  aus dem Supermarkt kennt: Die Smart Cookies können da nämlich absolut mithalten!
Wer auf mürbe Kekse steht, die lecker süß und krümelig sind: ran an den Speck – äh, die Kekse.
Das sind richtig geile Kekse, um einfach mit der Familie zusammenzusitzen und Kaffee oder Tee zu trinken.
Perfekt, wenn man mal keine Zeit zu backen hat, aber auf dem „Gesundheitstrip“ ist und sich nicht die 50g Zucker aus dem Supermarkt um die Ecke geben will. Obwohl man immer bedenken muss, dass Süßstoff im Endeffekt auch nicht so das wahre ist. Aber was will man machen? Immer mit Honig süßen wird wohl auch kaum eine Lösung sein (zumal mir Honig absolut nicht schmeckt und ich zugegebenermaßen ein richtiger Süßstoff-Junky bin).

Preis-Leistung

Eine 175g Packung kann man für 2,75€ erwerben. Okay, ist jetzt nicht die Welt und man gibt so viel Geld für unnötigen Schrott aus, dass man sich eigentlich nicht beschweren darf oder kann. Kekse im Supermarkt kosten genau das gleiche und sind mit weitaus billigeren Zutaten versehen.
Fazit: Thumbs up von mir! 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s