Bessere Ausdauer durch Treppenläufe

Hallihallo ihr lieben 🙂
Geht es euch auch so, dass ihr euch manchmal wünscht, joggen zu gehen – aber einfach keine Lust habt? Schlechtes Wetter, Regen, keine Lust und dann dieses unheimlich blöde Gefühl, wenn man einfach total außer Puste ist?

Was ich früher unheimlich oft und gerne gemacht habe, werde ich jetzt wieder aufnehmen und möchte ich mit euch teilen. 🙂

Treppenläufe können – richtig eingesetzt – nämlich unheimlich gut tun und euch in vielerlei Hinsicht helfen!

  1. Das neuronale Zusammenspiel der Muskeln wird verbessert.
    Das müsst ihr euch so vorstellen: Euer Hirn sendet einen Befehl zum Muskel, dass dieser sich kontrahieren soll. Nun ist es aber so, dass man natürlich nicht von Beginn an jeden Muskel ansteuern kann – wenn ihr beispielsweise nur 50% eurer Leistung gebt, dann werden auch nicht alle Muskeln benötigt, warum sollte der Körper also dann alle einsetzen?
    Mit Hilfe von Treppenläufen könnt ihr das nervliche Zusammenspiel der Muskulatur verbessern und ausarbeiten.
  2. Dadurch könnt ihr euer normales Ausdauertraining auf die nächste Ebene bringen! HIIT-Training ist euch ein Begriff, oder? Es steht für High Intensity Intervall Training, aber ich habe bereits hier schon einmal darüber gebloggt.
    Im großen und ganzen spart man dadurch immens viel Zeit, da man nur ca. 10-15 Minuten benötigt, um ein Training komplett durchzuführen.
    Durch den Nachbrenneffekt verbrennt der Körper Stunden später ebenfalls weiterhin mehr Energie als gewöhnlich, wovon man gerade in einer Diät sehr profitieren kann.
  3. Die schnell zuckenden, also weißen, Muskelfasern werden primär angestrengt. Das könnt ihr euch wie folgt vorstellen: Es gibt verschiedene Muskelfasern in unserem Körper. Die schnell zuckenden und die langsam zuckenden. Die schnell zuckenden sorgen nun beispielsweise für die gewisse Explosivität bei einer Wiederholung und werden bei Treppenläufen bevorzugt angestrengt.
  4. Eure Sprungkraft wird profitieren, da man bei Treppenläufen nicht ebenerdig joggt, sondern eben kleine „Hindernisse“ überwinden muss. Euer Oberschenkel, die Wade und euer Gesäß wird zwar ebenso in Anspruch genommen, aber auch eure Sprungkraft.
  5. Die Gelenke werden entlastet – denn stärkere Muskulatur bedeutet ebenso, dass andere Gewebearten wachsen und sich anpassen. Das sind zum Beispiel Sehnen und Gelenke, die zum passiven Bewegungsapparat gehören und nicht aktiv trainiert werden können. Sie sind somit auf einen kleinen Schubs in die richtige Richtung angewiesen.
  6. Eure Herzfrequenz wird schnell in die Höhe schnellen, was zur Verbesserung der Kraftausdauer führt.
    Verbesserung der Kraftausdauer bedeutet im Endeffekt dann auch eine bessere Performance im Training, da man längere Zeit in der Lage ist, zu arbeiten. Und wenn das der Fall ist: Ganz klar, dann fällt einem das Training leichter.
  7. Bauch-Training inklusive!
    Ich verspreche euch, dass ihr nach eurem ersten Treppenlauf-Training weinen werdet, wenn ihr keine gut trainierte Bauchmuskulatur habt, denn Körperspannung hat hier oberste Priorität! Ihr könnt beim Treppenlaufen ja mal an euren Bauch fühlen – er wird hart wie Stahl sein, da er die ganze Zeit auf Spannung steht.

Wie ihr seht haben so kleine HIIT – Treppen – Einheiten durchaus ihre Berechtigung und … was hält uns jetzt noch davon ab, einfach anzufangen?

2 Gedanken zu “Bessere Ausdauer durch Treppenläufe

  1. Ich weiß jetzt, wie ich heute in die Wohnung (17. Stock) komme 😉
    Toller Beitrag! Ich finde es immer total toll, wie schön du alles erklärst. Du bist einer der Blogs, auf denen ich richtig was lerne ♥

    Liebste Grüße und einen super Start ins Wochenende!
    Anne

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s