Mission 1 – Muscle Tech Riegel

IMG_0001

 

Verpackung

IMG_0003

Ehrlich gesagt finde ich die Verpackung irgendwie nicht sonderlich schön, aber das tut an dem Riegel ja auch eigentlich wenig zur Sache.
Die wichtigsten Informationen = Nährwerte und Inhaltsangabe finden wir aber trotzdem auf der Verpackung.

IMG_0004

Generell muss man aber sagen, dass sich das Marketing von Muscle Tech wirklich ins Zeug gelegt hat, um dem Kunden einen geschmackvollen Proteinriegel näherzubringen. Ob er das aber auch wirklich ist?

Inhaltsstoffe und Nährwerte

Hier haben wir ein mal alles auf einen Blick.

Inhaltsstoffe beginnen gerade bei Proteinriegeln oft mit einer Eiweiß-Mischung („Protein Blend“), da der Kunde natürlich an erster Stelle gerne das heiß geliebte Protein sehen würde. Die Mischung besteht hier aus Milchprotein Isolat und Whey Protein Isolat, also beides sehr hochwertige Inhaltsstoffe, die Muscle Tech da eingebunden hat.
Darauf folgen die Isomalto-Oligosaccharide, die ihr bestimmt aus den QuestBars kennt. Nichts anderes, als ein Ballaststoff – finde ich persönlich für Proteinriegel immer eine gute Wahl.
Auch an dem Rest ist meiner Meinung nach nichts auszusetzen – einzig verwirrend finde ich den Hinweis auf der Verpackung und in jeglicher Werbung, dass hier mit Stevia gesüßt wurde. Wenn man sich die Inhalte dann aber genauer ansieht, wird schnell klar: Erythritol und Sucralose sind doch auch dabei? Für mich persönlich nicht unbedingt schlimm, da mehrere Süßstoffe meistens einen besseren Geschmack ermöglichen.

Nährwerte pro Riegel: 200 kcal | 7g Fett | 22g KH (1g Zucker) | 21g Protein
Also „Durchschnittsnährwerte“ für einen Riegel. Nicht zu viel Fett, sehr wenig Zucker und ein ausgeglichenes Verhältnis von Protein und Kohlenhydraten. Die KH kommen hier eben aus den Isomalto-Oligosacchariden.

Geschmack

Kaufen kann man die Riegel zumindest bisher nur in „Cookies and Cream“, „Chocolate Chip Cookie Dough“ und „Chocolate Brownie“.

Was ist für mich bei einem Proteinriegel wichtig? Die Konsistenz sollte nicht zu zäh aber auch nicht zu hart sein. Stückchen oder „Crunch“ finde ich persönlich immer richtig gut.

Ein guter Proteinriegel ist einfach ein Riegel, der nicht nach Protein schmeckt, sondern bei dem man denkt: okay, den würde ich auch meinem Vater zum Essen geben und er würde nicht gleich denken, ich sei die schlechteste Tochter der Welt. 😀

Ist das hier der Fall? Was nach Chunks aussieht, sind leider irgendwie keine. Generell hat der Riegel leider meiner Meinung nach eine richtig komische Konsistenz, die sehr weich ist, klebrig und irgendwie einen mysteriösen Film auf der Haut hinterlässt. Das gleiche Gefühl hat man dann halt leider auch beim essen dieser Riegel.

Fazit

IMG_0002

Ein Riegel kostet ca. 2,30€ – liegt also mit so ziemlich allen anderen Riegeln in einem Preisfeld.
Wer ihn gerne mal austesten möchte, aber keine ganze Packung kaufen mag, der schaut einfach mal in Hamburg vorbei 😉 – denn es gibt durchaus geteilte Meinungen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s