Karamell-Schoko-Muffins mit flüssigem Kern

Bildschirmfoto 2016-01-20 um 16.41.36

Alles wird gleich viel besser, wenn es einen flüssigen Schokoladen-Kern hat! Ich bin im Himmel, ich sag’s euch 😇.

Zutaten
100g Haferflocken Mehl (Instant Oats)
1 Ei
300ml heißes Wasser
15g Kakao
8 Tropfen „Karamell-FlavorDrops
90% Lindt Schoki

Zubereitung
Haferflocken-Mehl und Wasser quellen lassen. Anschließend mit den FlavorDrops süßen und das Ei unterrühren. Dann 2/3 des Teiges in Formen geben.
Das restliche drittel mit Kakao vermengen und auf den Karamell-Teig geben.
Zum Schluss nur noch ein Stückchen Zartbitter Schokolade in jeden Muffin drücken und bei 200°C für 20 Minuten in den Ofen geben.

Ihr könnt natürlich auch jede andere Schokolade benutzen, die ihr mögt – weiße Schokolade muss wohl als nächstes dran glauben! 😛

10 Gedanken zu “Karamell-Schoko-Muffins mit flüssigem Kern

  1. Feine Sache. Nur mal so ne Frage: hast Du mal hinterfragt was in deinem Instant-Haferflocken steckt ?ich mein ja nur, wenn schon auf gesunde Ernährung achten…..

    Gefällt mir

  2. Einst für sich das Wort instant sagt schon alles))))
    Hafer ist eine der besten Getreidesorten überhaupt. Aber nicht das was Ihr zu kaufen bekommt. Hafer enthält mehr fett als alle anderen Getreidesorten. Der Kern und eigentlich das Beste am Korn wird entfernt.Diese verfahren wird seit Jahrzehnten weltweit angewandt. Aus zwei Gründen: erstens weil dadurch eine enorme Haltbarkeit dadurch erzielt wir, zweitens weil das aus dem Kern resultierte Fett , viele anderen Nahrungsmittel / Produkte zugute kommt.
    Vor der Industrialisierung und maschinellen Verarbeitung, wurde das Korn frisch gemahlen und auch unmitellbar danach verarbeitet. Frisch gemahlener Haferkorn hält sich nur ein paar Tage, anschließend wird das Produkt ranzig und schlecht. Normales chemisches verfahren. Oxidation und Freisetzung der Fettsäuren die eine Gärung im Gang setzten.
    Das was Ihr hingegen kauft, hält sich in Läger Monate oder gelegentlich Jahre bevor Ihr das kauft und konsumiert. So und jetzt kommen wir zum Instant was einen noch schlimmeren Bilanz wie der restlichen Haferprodukten aufweist. Hafermehl wird gemahlen und mit einen Anteil Wasser vermengt ( dies gilt für die Haferflocken) Anschließend wird thermisch und mechanisch verarbeitet. Das heißt , das Grundprodukt wird hydrolysiert und leider nicht enzymatisch wie das im Körper der Fall ist, sondern nur Thermisch. Kurz und bündig, das Produkt ist schon mal vorverdaut.
    So und jetzt kommen wir zum Mensch, der ja dieses Produkt als Energielieferant benötigt.
    Abbauender Stoffwechsel 1 Semester: ziel des Stoffwechsels ist die Nährstoffe in Energie umzuwandeln. Als Hauptelement betrachten wir hier die Glukose ( C6, H12, O6 ) primär.Diese Glukose gelangt in abgebauter Form ( Derivate) in die Atmungskette ( Co2- H2O) der Zelle.
    Diese Abbaustoffe nennt sich Glykolyse. Im ersten Gang entsteht aus der Umwandlung Pyruvat( Bernztraubensäure- C3, H4,O3) Dieses Element ist flüssig, mit eine geringe Dichte und auch niedrige Mollmasse. Für den verbrenungsprozess noch nicht so interessant weil nur 3 C Atome besitzt und noch kein ATP besitzt.
    In derselben Zeit werden auch die anderen Makronährstoffe zersetzt, allerdings mit einer viel geringere Geschwindigkeit. Diese Makronährstoffe bedürfen viel mehr Sauerstoff und in der ersten Stufe ist die aerobe Oxidation noch nicht so im Gang. Die Aufspaltung des Pyruvats hingegen läuft munter weiter. Es ist aus Pyruvat inzwischen Acetyl CoA geworden mit einer viel höheren Energiedichte, 2.800 kJ/mol. Jetzt hat bereits die Zelle 2 Moll ( ATP) garantiert. Sehr viel Energie ..
    Die anderen Nährstoffe rennen vergeblich hinterher und haben meistens das Nachsehen. Das ActylCoA ist bereits in die Atmungskette gelangt und wird in den Citratzyklus integriert. Fett-und Aminosäuren kommen später….Inzwischen findet in der Atmungskette bereits die ATP Syntase statt. Ohne die beiden auch wichtigen Akteure Fett-und Aminosäuren.
    Für eine gesunde und erfolgreiche Zellenversorgung ist jedoch wichtig das alle Derivaten zur gleichen Zeit in die Zelle gelangen sodass alle Baustoffe zugleich für die Mitose ( Zellerneuerung) verfügbar sind.
    Bei einen Instantprodukt ist die Oxidation unendlich schneller wie bei Naturprodukten.
    Da ich die Wichtigkeit der zeitgleiche Versorgung ( mit allen Nährstoffe) , gehe ich einen schritt weiter und versuche mal ziemlich profan einen Vergleich zu machen. Wir betrachten die Zelle / Mitochondrien als eine Minifabrik die beispielsweise Autos produziert. Dafür braucht sie Gummi, stahl, usw. Wenn Sie aber jedes mal wenn eine Lieferung ansteht nur Gummi bekommt und die Bauroboter so dumm wie sie sind aus Gummi das ganze Auto herzustellen versuchen, kommt von der Montagestraße nur Mist raus. Die späteren Materialien werden irgendwo drauf gekittet, passen aber irgendwie nicht so richtig. Die werden auch nicht in die Produktion richtig einbezogen und mit der Zeit bilden sie Müll das die Zelle belastet und die Fabrik immer ineffektiver macht.
    Dieser Asymilations-Prozess hängt sicherlich auch mit zwei großen Faktoren zusammen: ZNS und Darmflora. Diese zwei Faktoren bestimmen die Ausprägung unserer Nährstoffverwertung. Konkret , es ergibt sich daraus die bekannte Stoffwechsel-Typisierung. Es macht viel aus wenn jemanden einen Parasympatikus oder Sympatikus Typus ist. Daraus entwickelt sich eine spezifische Darmflora die für unsere Gesundheit, Wohlbeifindung und Langlebigkeit zuständig ist.
    Ich weiß zwar nicht , bezweifle aber das eure Eltern aus den Süden in diesen Breitengraden kommen.
    Südländer -Typen können und brauchen mehr Kohlenhydrate wie der nordischen Typus. Je weite nach norden umso mehr Eiweiß benötigt der Mensch für eine Metabolische Balance. Das ist evolutionsbedingt, der Mensch hat sich an seinen Breitengrad über die Jahrhunderte/ Jahrtausende angepasst. Das heißt er hat das gegessen was lokal verfügbar war.
    Deshalb, die wichtigste Regel für meatbolic Balance ist, esse wie deine Großeltern gegessen haben. Das heißt, dieselben Makronährstoffe ( anteilig ) wie Sie essen.. Oder den Stoffwechseltypus bestimmen..
    Deshalb werden immer mehr Menschen fett, dick und krank weil sie sich Typus- fremd ernähren.
    Ich habe das ganze Thema sehr, sehr wage umrissen , denn sie ist sehr komplex. Hoffe das ich einigermaßen verständlich erklären konnte und solltet Ihr noch Fragen haben , einfach schreiben.

    Gefällt mir

  3. Also ich verstehe von diesen ganzen chemischen Erklärungen leider nur die Hälfte aber im Prinzip bedeutet das jetzt, dass Haferflocken an sich schon nicht so viele Nährwerte haben weil der Kern schon nicht mehr drin ist? Und jede weitere Verarbeitung von Haferflocke zu Instant bringt dann noch mal eine Verschlechterung.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s