Pistazien Käsekuchen

Bildschirmfoto 2016-01-26 um 16.23.19

💚

Bei meiner Bestellung von Body&Fit hatte ich eine Probe des neuen Geschmacks „Pistache Milkshake“ dabei und wusste im ersten Moment gar nichts damit anzufangen. Ich bin zwar ein großer Pistazien-Fan, aber bin sonst eher der Schoko-Whey-Typ. Es stand also fest: Ich würde damit backen wollen. Aber was? In Muffins geht der Geschmack doch bestimmt unter, oder? Mh, Frischkäse steht auch noch im Kühlschrank – Käsekuchen! Die perfekte Idee.

Zutaten für 6 Muffins
300g Frischkäse
1 Ei
30g Pistazien-Whey (=1 Probe)
einen Schuss Zitronensaft

Zubereitung
Frischkäse und Ei in einer Schüssel verquirlen und dann den Zitronensaft hinzugeben.
Anschließend müsst ihr nur noch das Whey unterrühren und den Teig in Formen füllen.

Dann nur noch bei 200°C für 15-20 Minuten in den Backofen schieben.

Ganz wichtig bei Käsekuchen: Nutzt bitte kein Backpulver. Im Endeffekt geht der Kuchen im Ofen zwar auf, zerfällt aber direkt beim herausholen und schmeckt nicht wirklich gut.

Außerdem solltet ihr, um die Form zu wahren, den Kuchen immer abkühlen lassen. So lässt er sich viel leichter aus der Form lösen und geht nicht kaputt.

💚

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s