Fit Crunch „Chocolate Chip Cookie Dough“

Das Snickers unter den Proteinriegeln: Der FitCrunch aus dem Hause FortiFX. Vor allem beliebt in den USA wegen seines herrlichen Geschmacks. Doch ist das wirklich gerechtfertigt? Und wie steht’s um die Macros?

Ja, so ein Proteinriegel ist schon Fluch und Segen zugleich. Man fühlt sich ein klitzekleines bisschen besser als mit einem Snickers, aber eben auch nur ein Fünkchen.

Verpackung

IMG_0010

Die Verpackung ist hier ganz klar richtig gut durch geplant und macht richtig Lust, den Riegel zu essen. Typisch Amerika – das Auge isst eben mit.

Ein paar Werbeversprechen finden wir ebenso, aber auch Nährwerte und Inhaltsstoffe.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Und um die soll es auch gleich gehen, denn so ein Fit Crunch Riegel ist sicherlich nichts für eure nächste Diät 🙅

Pro 88g Riegel bringt es der FitCrunch nämlich auf satte 380 kcal | 16g Fett | 27g Kohlenhydrate (davon 6g Zucker) | 30g Protein – das ist schon eine ganze Menge, sofern man nicht an die 4000 kcal verbraucht. Und Frauen tun das wohl eher selten.

Und auch die Inhaltsstoffe sehen wenig berauschend aus: Proteinmischung (Milchprotein Konzentrat, Molkenprotein Isolat, Molkenprotein Konzentrat, Sojaprotein Isolat), Palmkernöl, Maltit, Pflanzenglycerin, Sorbitol, Weizenmehl, Zucker, Gelatine, Kakaopulver (alkalisch verarbeitet), Maissirup, Brauner Zucker, natürliche Aromen, Sojalecithin, Zimt, Mono- & Diglyceride, Kokosöl, Tapiokastärke, natürliche Tocopherole, Monoglyceride, Salz, Zitronensäure, Molke, Beta-Karotin, Palmitat, Sonnenblumenöl, Maltodextrin, Natriumkaseinat, Propylenglykol-Monoester, Kaliumsorbat, Backpulver, Weizenstärke, Silikondioxid, Sucralose.

Wow, wer liest sich das nur alles durch? Löblich mag wohl sein, dass Soja-Isolat erst an letzter Stelle kommt, aber was mich immens stört, ist das Palmkernöl direkt an zweiter Stelle. Wir können also davon ausgehen, dass das Fett einfach aus Palmöl besteht. „Keine Transfettsäuren“?! Na, das wage ich aber einfach mal zu bezweifeln!

Geschmack

IMG_0012Irgendwas gutes muss dieser Riegel doch haben, oder? Und nicht umsonst bezeichnete ich ihn als den „Snickers“ der Proteinriegel.

Ja, dieser Riegel schmeckt verdammt gut. Da vergisst man leider auch sofort, was man sich eigentlich gerade einverleibt. Also im Grunde genommen könnte man auch wirklich einfach ein Snickers essen..

In Anbetracht dessen würde ich ihm nämlich dann wieder Geschmackspunkte abziehen. Ganz einfach, weil es durchaus ebenso leckere Riegel mit besseren Inhaltsstoffen und Makro-Nährstoffen gibt. Wenn ich ein Snickers esse, weiß ich auch, dass es lecker ist, aber eben scheiß Werte hat – dafür brauche ich keinen FitCrunch.

Fazit

Wird leider nicht mehr in meinem Einkaufskorb landen, aber ein muss für alle, die auf amerikanische Süßigkeiten stehen, eine extra Portion Protein wünschen und über die Makro-Nährstoffe hinwegsehen können/wollen 😉

Keine klare Kaufempfehlung von mir daher. 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s