Bolero Drink

Hallo meine lieben 🙂 Jetzt beginnt der Sommer wieder und damit auch die Phase, in der man definitiv mehr trinken sollte.

Ich persönlich habe kein Problem damit, genügend zu trinken – aber der ein oder andere von euch wird dem sicherlich nicht beipflichten können.

Aber was tut man denn, wenn man einfach kein Wasser mehr sehen kann, keine Lust mehr auf Tee hat und sich sonst nicht zu helfen weiß?

Ich bin da ein großer Fan von Getränkesirups und -pulvern. In diesem Kontext habe ich das Bolero Getränkepulver für euch auch mal genauer unter die Lupe genommen. Was kann es? Welche Sorten gibt es? Welche Sorten sind absolut lecker und wie sieht das mit dem Preis-Leistungsverhältnis aus?

Verpackung

Anders als Getränkesirup kommt das Pulver in einzelnen Verpackungen. Das hängt davon ab, welche Größe ihr kauft. So habe ich gerade die Bolero Drinks vor mir liegen.

Ein Beutel der Bolero Drinks reicht für 1,5-3 Liter Wasser und umfasst 9g.

Kauft man mehrere solcher kleinen Sachtes, kommen sie in einem weiteren Papp-Karton, sodass man „schön Ordnung“ halten kann 😀

Das Design passt meiner Meinung nach gut – denn vorne aufgedruckt befindet sich eine Art Wasserflasche, die jedes Mal seine Farbe abhängig der Geschmackssorte ändert.

Hinten finden wir alle wichtigen Infos: Zutaten, Nährwerte, Mischverhältnis.

Zutaten und Nährwerte

Gegenüber eines Sirups ist hier natürlich der „Nachteil“, dass man einen Transporter braucht, da man natürlich nicht einfach nur Aroma und Süßungsmittel in ein Beutelchen knallen kann. Nachher verklumpt dies zu sehr oder oder oder. Jeder, der schon einmal mit Dingen, wie Xanthan gearbeitet hat, weiß, was ich meine.

Zutaten am Beispiel Mango: Säuerungsmittel „Zitronensäure“, „Apfelsäure“; Maltodextrin, Aroma, Süßstoffe: Acesulfam-K, Sucralose, Steviolglycoside, Säureregulator, Trennmittel, Xanthan, Vitamin C, Farbstoffe: Beta Carotin, Anthocytane, Titanoxid

Zutaten am Beispiel Kirsche: Säuerungsmittel: Citronensäure, Äpfelsäure; Maltodextrin; Aromen; Natürliche Aromen; Süßungsmittel: Acesulfam-K, Sucralose, Steviolglycoside; Säureregulator: Trinatriumcitrat; Trennmittel: Tricalciumphosphat; Verdickungsmittel: Guarkernmehl, Gummi Arabicum; L-Ascorbinsäure (Vitamin C); Färbendes Lebensmittel (Konzentrat aus Karotte).

100ml fertiges Getränk enthalten: 1,89kcal | bedingt durch Maltodextrin, das hier sicherlich als eine Art Transportmittel dienen soll, damit die anderen Zutaten nicht verklumpen und sich besser lösen.

Hochgerechnet auf 1-2 Liter, die man dann mit dem Getränkepulver konsumiert, würden dann 18 bzw. 36kcal machen.

Aber ich kann euch sagen, dass man kein ganzes Tütchen für 1,5-3 Liter braucht, sondern aus einer 9g Tüte locker 3-6 Liter machen kann. Das Pulver ist viel intensiver als Getränkekonzentrat und dann hätte man im Endeffekt natürlich auch nur noch die Hälfte an Kalorien. Pro Liter also 9 und für 2 Liter 18kcal – ähnlich wie bei Getränkekonzentrat also 🙂

Geschmack

An Geschmackssorten wird es bei Bolero definitiv nicht mangeln, denn wir haben:
Mandel, Apfel, Kirsche, Kokosnuss, Cola, Waldfrüchte, Guarana, Mango, Multivitamin, Orange, Papaya, Passionsfrucht, Pfirsich, Birne, Himbeere, Granatapfel, Ananas, rote Traube, Wassermelone, weiße Traube, Eistee-Sorten und auch „exotische“ Mischungen.

Mehr als volle Punktzahl dafür! Das nenne ich mal Auswahl.

Mischt man dann ein wenig Pulver mit Wasser, so schäumt es zu Beginn ein wenig – ähnlich, wie beim Cola einschütten. Stört also kaum 🙂

Und man braucht auch wirklich nicht viel für beispielsweise ein Glas Wasser. Geschmacklich aber sehr überzeugend, da nicht zu süß und herrlich aromatisch. Man schmeckt also wirklich Kirsche und nicht irgendeine unnatürliche Plörre. Das gefällt mir super gut, da ich mir bewusst bin, dass auch dieses Pulver chemisch hergestellt wird und nicht auf Bäumen wächst 😉

Fazit

Empfehlung für diejenigen, die Probleme haben, viel zu trinken oder ihr Wasser mal etwas aufpeppen wollen. Man muss es übrigens nicht nur zum trinken benutzen. Bolero liefert weitere leckere Rezepte, wie: in den Quark rühren, mit Bolero backen, Wackelpudding mit Bolero und und und.. da sind einem mal wieder kaum Grenzen gesetzt!

Für 0,29€ bekommt man eine 9g Tüte | für 3,45€ direkt 12 Beutel à 9g | und für 2,99€ bekommt man 100g des Pulvers. Bolero bietet auf ihrer Homepage noch diverse Mischboxen und auch To-Go-Beutel an.

Preislich also auch noch günstiger, als Sirup, da man einfach immens wenig nutzt.
Absolut geniales Produkt 🙂

Bildschirmfoto 2016-05-19 um 22.22.06

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s