5 neue Sorten Royal Flavour im Test

Ich habe mir geschworen: Ich teste mich durch das ganze Royal Flavour Sortiment. Das könnte hart werden, aber ich werde euch in den kommenden Wochen und Monaten Feedback zu jeglichen Sorten des Royal Flavour von Bodybuilding-Depot bzw. Supplement Union geben.

IMG_0158

 

Heute sollen Apfelkuchen, Zitronenkuchen, Limette-Käsekuchen, Apfel-Aprikose und Baumkuchen folgen. Wer mir länger folgt, der weiß: Royal Flavour war so das erste Flavour-System, das ich benutzt habe. Es ist keine Flüssigkeit, sondern ein Pulver, welches aus: Aroma und Sucralose besteht und in ca. 60 Geschmacksrichtungen verfügbar ist. Dabei wird das Sortiment stetig erweitert.

Wer meinen BCAA Test gelesen hat, der weiß: Bodybuilding-Depot glänzt mit Transparenz, guter Qualität und Kundenorientierung.

Nun aber einmal zu den Testbedingungen. Testen werde ich das Royal Flavour, welches ihr hier bekommen könnt beziehungsweise auf http://www.bodybuilding-depot.de, in Quark, im Haferbrei und beim backen von diversen Dingen. Diese Kreationen könnt ihr auch gerne auf meinem Instagram-Account, verfolgen. 🙂

Apfelkuchen

IMG_0162

Omas Apfelkuchen, das wär’s jetzt! Aber Zucker, Fett und der Aufwand halten einen ab? Vielleicht kann Bodybuilding-Depot da ja Abhilfe schaffen. Wir werden’s sehen 😉

In Quark: 3g auf 250g Magerquark reichen definitiv als Dosierung aus. Der Geschmack ist erstaunlich „kuchig“. Was verbindet man mit Apfelkuchen? Ein süßliches Erlebnis bestehend aus frischen Äpfeln und knusprigem-leichten Biskuitboden. Bodybuilding-Depot schafft es hier, dass man an seine Kindheit und Omas Apfelkuchen zurückdenkt.
Die fruchtige aber auch die kuchige Note ist perfekt getroffen.

Im Haferbrei: Löst sich rückstandslos auf, das gefällt mir schon mal gut. Auch hier ist weniger mehr, sodass ich für insgesamt 100g Haferflocken gerade mal 2-3g empfehlen würde. Und auch hier kann das Apfelkuchen-Aroma voll punkten und setzt sich durch. Wer Haferbrei nicht leiden kann, ihn aber trotzdem aus diversen Gründen isst, der verfeinert mit diesem Aroma seinen Brei zum neuen Food-Erlebnis.

Beim backen: Nichts anderes erwartet hatte ich, als sich das Pulver auch hier sehr gut auflöste. Gebacken habe ich einfache Muffins und einen Mugcake, um das Verhältnis im Ofen und in der Mikrowelle zu testen, da meistens Süße und Aroma recht schnell beim backen flöten geht. Aber auch hier reicht wieder eine halbe Portionsgröße bzw. ein halber Löffel aus, um seine Kreationen zur Geschmacksbombe werden zu lassen. Wer dann noch eventuell ein paar Äpfel hinzugibt, der verleiht dem ganzen das perfekte Apfelkuchen-Feeling.

Zitronenkuchen

IMG_0160

Darauf habe ich mich besonders gefreut! Ich bin ein absoluter Zitronenkuchen Fan und habe in meiner Kindheit bestimmt mehr davon vernichtet, als manch anderer. Besonders geil mit einer richtig dicken Zuckerglasur, locker-leichtem und gelben inneren und dem perfekten Zusammenspiel aus Süße und Säure. Ob Bodybuilding-Depot mich hier enttäuscht?

Nach dem auspacken strömt mir jedenfalls schon ein sehr leckerer, süßlicher und zitroniger Geruch entgegen. Ich will und muss das jetzt unbedingt probieren. 😀

In Quark: Keine säuerliche Spur des Quarks, keine. Wo ist sie nur hin, die fade Note, die sich sonst immer durch Magerquark zieht? Futsch. Aus die Maus und hinweggeblasen. Stattdessen finden wir einen absolut geilen Geschmack vor. „Ich möchte bitte nie mehr etwas anderes essen“, denke ich in dem Moment. Dieser Flavour erinnert mich wirklich stark an das Zitroneneis aus der Eisdiele. Kleiner Tipp: Den Quark vorher noch kurz in den Gefrierschrank stellen – unfassbar geil!

Im Haferbrei: Der Test im Haferbrei stand am nächsten Morgen an und was soll ich sagen: Auch hier wird man nicht enttäuscht. Ich finde den Geschmack im Quark besser, da er dort einfach mehr heraussticht – könnte mir aber vorstellen, dass es an der Temperatur der Mahlzeit liegt. Kalter Quark vs. heißer Haferbrei.

Beim backen:  Löst sich super auf und verleiht meinem Zitronenkuchen den perfekten Flair. Ob im Mugcake oder im „richtigen“ Kuchen – definitiv geil! Ich finde da gar kein anderes Wort für, ich bin hin und weg.

Limette-Käsekuchen

IMG_0163

Ich liebe Käsekuchen! Das wisst ihr, hoffentlich. Ansonsten: Wieso sollte ich ihn andauernd futtern? 😛

In Quark: Oh. Mein. Gott. Ich liebe diesen Flavour im Quark! Richtig erfrischend, süß, säuerlich. Im Mund einfach eine richtige Explosion der Aromen. Perfekt abgestimmt und wirklich empfehlenswert. Auch wenn das Käsekuchen Aroma nur leicht im Hintergrund spielt – einfach göttlich!

Im Haferbrei: Passt perfekt zum morgendlichen Haferbrei, den man genüsslich in der Sonne verspeist. Löst sich gut auf und schmeckt richtig lecker.

Beim backen: Hier genau das gleiche. Mugcakes und Kuchen-Kreationen sind keine Grenzen gesetzt, der Geschmack verliert nur sehr wenig Aroma und bleibt im großen und ganzen erhalten.

Baumkuchen

IMG_0161

Wer Baumkuchen nicht kennt, hat Weihnachten wohl verpennt. Gibt’s nämlich meistens zu Weihnachten, oder aber in Aachen das ganze Jahr über. Ist eine äußerst zuckrige-fettige-schokoladige Angelegenheit, aber sehr lecker.

In Quark: Schmeckt nicht wirklich nach Baumkuchen, aber sehr lecker. Verleiht dem Quark eine wirklich geniale Note und ist definitiv eine gute Abwechslung, zu den gängigen Geschmäckern, wie Vanille.

Im Haferbrei: Auch hier würde ich den Flavour im Quark bevorzugen oder aber eher im Winter mit einer heißen Tasse Kakao genießen.

Beim backen: Auch dieses Pulver löst sich gut auf und verliert kaum Aroma, kann man also ebenfalls perfekt zum backen nutzen.

Apfel-Aprikose

IMG_0159

Der einzige Flavour, der sich nicht an Kuchen orientiert. Apfel-Aprikose war mir aber noch nicht bekannt und für den Sommer darf es ja auch einmal etwas fruchtiges sein, oder?

Bereits beim öffnen erkennt man: Okay, das Pulver ist leicht apricot-farben, vielleicht geht es also eher in die Aprikosen-Richtung?

In Quark: Nicht zu süß, sehr fruchtig und definitiv Apfel-Aprikose, obwohl ich persönlich finde, dass Aprikose ein wenig im Vordergrund ist. Gefällt mir als Abwechslung sehr gut, wäre aber jetzt nichts, das ich jeden Tag konsumieren wollen würde.

Im Haferbrei: Auch hier genau das gleiche empfinden. Das Pulver löst sich natürlich einwandfrei und als Abwechslung ein wirklich gelungener Flavour, der wirklich auf die Natürlichkeit der Früchte abzielt und nicht auf übersüßes und künstliches Aroma.

Beim backen: Damit lassen sich definitiv geile Mugcakes und Fruchtkuchen kreieren!

Im Sommer also absolut empfehlenswert.

Fazit

Mein Favorit dieser fünf? Schwer zu sagen. Ich könnte mich in alle rein legen, aber Zitronenkuchen .. man, einfach genial und unbeschreiblich gut. Gerade für mich als Zitronenkuchen-Liebhaber wirklich gut geeignet und ich danke Bodybuilding-Depot für so was wahnsinniges. Oder lieber doch nicht? Immerhin tendiere ich ja dazu, leichte Suchtneigungen an den Tag zu legen 😛

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s