The Protein Works: Diät Proteinpfannkuchen

Pfannkuchen ohne viel Arbeit? Das ist auf jeden Fall mein Traum am Wochenende! Ihr wisst es: ich hasse es, Pfannkuchen zuzubereiten.
Zuerst muss dies quellen, dann muss jenes quellen und ich bin schon halb verhungert, ehe der erste Tropfen auch nur die heiße Pfanne erreicht.

Wäre es da nicht viel schöner, einfach nur 40g Pulver in 100ml Milch oder Wasser zu rühren, ihn kurz quellen zu lassen, während ich mir die Zähne putze und ich dann mampfen kann? Wäre es. Na mal sehen, ob die Diät Proteinpfannkuchen von The Protein Works denn auch das können, was sie versprechen 🙂

IMG_0025

Verpackung & Transparenz

Auch diese Verpackung von The Protein Works kommt ganz gewöhnlich in einem schwarzen Zip-Beutel mit orangenen Einflüssen. – Das klingt ja fast wie meine Kunst-Analyse der 11. Klasse. 😀

Na, im Grunde genommen interessiert sich doch niemand so wirklich krass für das Aussehen der Verpackung, oder? Die inneren Werte zählen 😉

Transparent ist man hier aber auf jeden Fall vorgegangen, denn alle nötigen Informationen – wie Nährstoffe und Inhaltsstoffe – finden wir auf der Verpackung.

Inhaltsstoffe & Nährwerte

Die Inhaltsstoffe sehen schon einmal wie folgt aus: Milchproteinkonzentrat, Molkenproteinkonzentrat, extrafeiner Hafer, Eiweiß-Protein, Natriumkarbonat, natürliche Aromen, Konjak Glucomannan, Ballaststoffe (Inulin), Leinsamen, mikroverkapselte konjugierte Linolsäure, Prolibra, Sucralose, Sonnenblumenöl (Emulgator) 

Nährwerte pro 100g: 359 kcal | 5,5g Fett | 14g KH (davon 5g Zucker) | 61g Protein

Bomben Nährwerte und spitzen Zutaten, oder?
Gerade bei solchen Nährwerten kann man seine Pfannkuchen nach belieben verfeinern, ohne seine „Macros“ zu sprengen. Ich sag’s mal ganz plump: Wenn ich dort auf 5g Fett verzichten kann, dann ballere ich mir die eben in Form von Erdnussbutter wieder drauf. 😀  So einfach tickt der Bodybuilder 😉 Hauptsache am Ende des Tages stimmt alles.

Benutzerfreundlichkeit & Geschmack

Also laut Verpackung soll man 40g in 100ml Milch oder Wasser auflösen, diesen Teig 12 Minuten ruhen lassen, eine beschichtete Pfanne dünn mit Öl benetzen und ausbraten.

Und gerade die Vorschläge, diese Pfannkuchen dann zu Verspeisen, machen es mir sehr schwer, noch bis zum nächsten Morgen zu warten. Aber muss man ja auch nicht 😉

Einfach zack 40g in einen Shaker gegeben, 100ml Wasser hinzu und geschüttelt was das Zeug hält. Auflösen tut es sich schon mal richtig gut. Jeder, der schon mal eine Fertigmischung gekauft hat, weiß, was ich meine: Klumpen will keiner! Und die sind hier auch zum Glück nicht vorhanden.

Der Teig lies sich so leicht herstellen, dass ich auch wirklich denke, dass es nur mit einer Gabel in einer Schale gut klappt 🙂

Nun aber zum Geschmack der Pfannkuchen: Ich habe mich für „Zuckerrohrsirup“ entschieden, aber „neutral“ und „Chocolate Silk“ sind ebenfalls erhältlich 🙂

Wer aus dem Rheinland kommt, und „Tütt“ bzw. Rübenkraut kennt, der weiß, was lecker ist! 😀

Der Pfannkuchen ist nicht zu süß, sodass man nicht noch ordentlich Sirup drauf geben könnte, aber auch nicht zu lasch, sodass man ordentlich Sirup bräuchte.
Für mich hat er die perfekte Süße, ist schön fluffig und nicht zu hart und lässt sich dank der genialen Nährwerte einfach mit allem möglichen toppen. Sei es Obst, Erdnussbutter oder sogar Schokolade? 😉 🍓🍫

Fazit

Es gibt die Pfannkuchen in 500g oder 1kg, wobei der Kilo-Preis natürlich dann deutlich günstiger ist, wenn man die größere Variante wählt.

Wer aber mal testen will & sich die Diät Proteinpfannkuchen für 17,99€ (500g) bestellt, macht sicherlich nichts falsch. Ich würde direkt die 1kg Variante wählen, da schnelle und einfache Pfannkuchen einfach immer Verwendung finden 😉

Dazu noch die geile Erdnussbutter von The Protein Works und ihr habt den Vogel abgeschossen! 😀

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s