Fitmark – Transporter Handtasche

Habt ihr euch selbst schon einmal in einer übervollen Bahn mitsamt drei Taschen stehen sehen? Ein Rucksack auf dem Rücken für Bücher, Block und Stifte, eine kleine Kühltasche im Sommer für Nahrung und Wasser und gegebenenfalls noch eine Laptoptasche oder ähnliches – und man bereut es spätestens zu dem Zeitpunkt, an dem man zum 83. Mal vom Typen nebenan angerempelt wird und sich nur wünscht, dass diese Fahrt doch endlich sein Ende finden würde.

Die Fitmark Transporter Handtasche will diesem Gefühl ein Ende setzen und verspricht, Sport-, Reise- und Meal-Management-Tasche in einem kompakten Produkt zu vereinen und ich denke, das dürfte doch praktisch genug sein, oder?

Am Ende des Tests wartet diesmal ausnahmsweise ebenfalls ein Rabattcode auf euch. 😉

Erster Eindruck

Bildschirmfoto 2016-06-20 um 22.04.23

Absolut aufgeregt packe ich meine Fitmarkbag aus und denke mir zunächst: „Wow, so viel Stauraum.“

Das Design der Tasche – mal abgesehen von der Farbe (ist in lavendel und schwarz verfügbar) – ist richtig gut gelungen und wirkt nicht klobig, sondern sehr sportlich.

Mit im Lieferumfang enthalten sind zudem: Ein abnehmbarer Schultergurt und eine the BOX SM, welche zwei „hochdichte Essenscontainer“, die sowohl BPA-frei, als auch spülmaschinen- und mikrowellengeeignet sowie lebensmittelecht und auslaufsicher, sind enthält.
Diese machen einen sehr stabilen Eindruck, lassen sich komfortabel öffnen und verschließen und bieten genügend Platz für Nahrung.

Zudem befindet sich an der Rückseite der BOX SM eine kleine Tasche mit zwei Kühlakkus, um die isolierte Tasche ggf. auch langfristig auf Temperatur zu halten.

der Aufbau der Tasche

Absolut genial und praktisch!
Auf der Vorderseite der Tasche befindet sich ein Reißverschluss, welcher zu dem Fach für die Box SM gehört – man kann die Box also entweder mit den Dosen füllen und in die Tasche packen oder nutzt den freigewordenen Raum für allerlei andere Utensilien.

Sehr gut finde ich dabei, dass die Box SM eben noch einmal separat „verpackt“ wird.

Weiterhin finden wir auf der Rückseite eine kleine Tasche, in die Schlüssel, Portemonnaie und Ausweispapiere passen und somit auch bestmöglich am Körper geschützt sind. Auch das finde ich eine gute Idee.

Im Mittelfach hat man allerlei Platz – im wahrsten Sinne des Wortes. Noch nie habe ich so eine komfortable Tasche gesehen. An der Seite finden wir eine kleine zusätzliche Tasche, in die man eine Flasche Wasser positionieren kann und weitere Innentaschen lassen den Stauraum sehr aufgeräumt und strukturiert wirken.

der Test

IMG_0013

Natürlich musste ich die Transporter Handtasche direkt mit zur Uni nehmen – keine Frage! Und ich war absolut erstaunt, was ich alles untergebracht bekommen habe: Mein Schlüssel musste keinen Platz in meiner Jackentasche suchen, eine separate Laptoptasche war nicht nötig, mein Essen und Trinken war verstaut, Block, Mäppchen und andere Bücher wurden auch eingepackt und das alles absolut problemlos.

Mein Essen befand sich in der Box SM und ich muss sagen: Ich bin überrascht, wie gut diese kühlt. Ich hatte die Kühlakkus nur kurz im Kühlschrank und nach einem sechsstündigen Tag war mein Essen immer noch sehr gut gekühlt und absolut frisch. Das hätte ich persönlich so gar nicht erwartet, da ich von Kühltaschen allein schon schlechteres gewohnt bin. Aber dies spricht wohl für die gute Isolierung der Tasche.

Weiterhin positiv finde ich den Tragekomfort. Normalerweise ist es bei mir aufgrund meiner Größe (ich bin 1,58m groß) schwer, eine Tasche zu finden, die nicht andauernd gegen meine Beine schlägt und mir das gehen viel schwerer macht, als eigentlich nötig. Deshalb trage ich Sporttaschen zum Beispiel ausschließlich in der Hand, denn selbst mit der kürzesten Einstellung finde ich das absolut umkomfortabel und störend. Aber hier ist das absolut nicht der Fall.
Die Transporter Handtasche lässt sich flexibel einstellen und auf die perfekte Größe anpassen. Einfach genial – hat mich kein bisschen beim Gehen (und laufen) gestört. Das hat mich mit am meisten begeistert.

Qualität

Sehr sauber verarbeitete Nähte, gepolsterte Griffe sowie gepolsterter Schultergürtel weisen schon einmal von außen auf die innenliegende Qualität hin.
Von der Fähigkeit, Dinge immens gut zu kühlen habe ich oben ja bereits berichtet – weshalb ich bei der Isolierung ebenfalls von einer guten Qualität ausgehe.

Das Material ist übrigens Nylon und lässt sich somit auch leicht reinigen.

Fazit

Mein neuer bester Freund! – Ich weiß ehrlich gesagt nicht, wie ich bisher ohne diese Tasche überleben konnte. Verabschiedet euch von zu viel Gepäck in der Bahn und sagt „Hallo!“ zu einer komfortablen, schicken und hochwertigen Tasche, die zudem wirklich sehr geräumig ist.

Der Preis liegt bei 109,99€ – nicht ganz günstig, aber verglichen mit anderen Herstellern absolut vertretbar und ich bin der Meinung, dass die Fitmark ihr Geld wert ist.

Da ich aber absolut begeistert von der Tasche bin und mir das Review vorgenommen hatte, habe ich mit Fitmarkbags den Deal ausgemacht, dass ihr mit „TMS20fitmarkbagsEU“ auf http://www.fitmarkbags.eu eben noch einmal 20% sparen könnt 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s