Ringana – Frischekosmetik

Hallo Ladies! – Ja, heute geht’s (leider) mal um ein Thema, das sicherlich jede Frau beschäftigt: Die richtige Pflege. Nicht, dass sich Männer nicht darum kümmern würden, keine Frage, aber irgendwie ist das (glaube ich jedenfalls) dann doch ein kleiner Unterschied 🙂

Jedenfalls habe ich mich – vor allem in meiner Klausurphase – gefragt: Kann das eigentlich richtig sein, dass ich mir so viel Chemie in mein Gesicht schmiere, wenn ich doch darauf achte, dass ich mich sonst gesund und ausgewogen ernähre? Meine Antwort war ganz klar: nein. 

Aber was soll man schon großartig tun? Irgendwie geht der „normale“ Bürger doch eher in die Drogerie, greift sich ein Produkt und das war’s. Bei meinem Shampoo achte ich tatsächlich schon sehr lange darauf, was drin ist – bei meiner Gesichtspflege seit kurzem erst. Und auch wenn ich normalerweise eher über Food, Fitness und co philosophiere, so möchte ich das einfach mit euch teilen. 

Der Gedanke

Wie bereits gesagt: Ist es richtig, dass man sich doch sonst so stark um sich kümmert, sich dann aber irgendwelche Chemie ins Gesicht schmiert?

Gerade in der Klausurphase ist mir aufgefallen, dass meine Haut extrem unter der angespannten Situation, dem Lernstress und dem Mangel an frischer Luft und Bewegung gelitten hat. Es ist sicherlich für jede Frau schlimm, wenn man ohnehin gestresst ist: Die Haut stellt sich plötzlich gegen einen. Macht nicht mehr, was sie soll und sieht einfach nur mies aus.

Irgendwann war ich’s satt und sagte mir: Nein, so kann’s nicht weitergehen.

Im Internet und auch bei meiner damaligen Kosmetikerin hatte ich schon oft gehört, dass natürlich hochwertige Öle, Aloe Vera und bestimmte Extrakte, wie beispielsweise Ringelblumenextrakt, wahre Wunderwerke für die Haut sein sollen.

Bislang hatte ich auch immer versucht, auf solche Dinge zu achten, aber seid mal ehrlich: Wer von euch liest sich ab und an mal die Inhaltsstoffe-Liste seiner benutzten Produkte durch? Und wie viel versteht ihr davon? Genau, ich nämlich auch nichts.

Frischekosmetik?

Durch das gute alte Internet bin ich dann auf Ringana aufmerksam geworden und habe mir einmal die Wirkstoffe angesehen: Aloe Vera – klingt schon mal gut. Nachtkerzenöl – schon mal gehört, klingt auch gut. Und ansonsten wird auf hochwertige Inhaltsstoffe gesetzt, auf  Füllstoffe jedoch verzichtet.

Positiv fand ich zudem, dass wirklich 100% der Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs sind und knappe 80% sind sogar aus biologischem Anbau. 🙂

Besonders überrascht war ich, da der Preis total angemessen war. Daher war ich fest entschlossen, die Produkte zu testen.

Meine Erfahrung

Also zu allererst habe ich den Hauttest gemacht, bei dem man verschiedene Fragen bzgl. Umwelteinflüsse und seiner Haut beantwortet. Anschließend habe ich mir dann die Peelingmaske, das Cremekonzentrat und das Gesichtswasser bestellt, weil ich wissen wollte, ob die Produkte in Kombination wirklich sinnvoll sind. Ich wollte also wirklich alles geben und nicht halbherzig nur ein Produkt testen, da ich mir dann eben nicht sicher sein kann, dass nicht meine anderen Produkte irgendwie da mit eingewirkt haben.

Bei der Lieferung war ich schon total happy, da die Sachen wirklich liebevoll verpackt und hochwertig ankamen. Da konnte ich nicht abwarten und musste sofort testen.

IMG_0005Die Peelingmaske massiert man also zunächst leicht ein, lässt sie dann 5-10 Minuten einwirken und spült sie mit lauwarmen Wasser wieder ab.
Bislang kann ich sagen, dass sie definitiv sehr gut riecht und von allen Peelings, die ich jemals benutzt habe, das sanfteste ist. Das soll nicht heißen, dass es nicht gut peelt.
Vorher habe ich ein Peeling von AOK benutzt oder mir aus Öl, Kaffeesatz und Honig selber eins gemischt. Allerdings hatte ich danach oftmals das Gefühl, dass das ganze vielleicht doch zu grob für meine Haut ist.
Hier ist das gar nicht der Fall – das Peeling säubert gut, ist aber sanft zur Haut. Super! 🙂 

IMG_0011

 

Das Gesichtswasser trägt man im Anschluss einfach auf ein Wattepad auf und streicht sanft über sein Gesicht. Ich muss wirklich sagen, dass sich die Haut danach unheimlich frisch, geklärt und sauber anfühlt.

 

 

IMG_0006Die Creme kommt zuletzt und rundet das ganze noch einmal ab: Ich hatte angegeben, dass ich gerne eine Creme hätte, die ich später nicht mehr spüre. Ich hasse es, wenn etwas nachfettet oder einfach klebrig, eklig ist. Ich denke, das wird den meisten auch so gehen.
Das Cremekonzentrat von Ringana zieht allerdings super schnell ein und fühlt sich frisch, leicht und gut an.

 

Positiv ist für mich vor allem, dass alle Produkte auf die gleichen Hauptstoffe setzen, welche die Haut beruhigen und bei der Regeneration helfen, also vor allem Aloe Vera und Öle.

Mir ist aufgefallen, dass meine Haut wirklich weniger gereizt reagiert und sich sichtlich verbessert hat, weshalb ich das einfach mit meinen weiblichen Abonnenten teilen wollte. 🙂

Auf http://www.ringana.com findet ihr die Sachen übrigens 🙂

6 Gedanken zu “Ringana – Frischekosmetik

  1. tolle sache. ich freue mich für jeden, der aufhört, sich chemie auf die haut zu packen. ich werde bald 50 und meine haut war noch nie im leben besser als jetzt. ich benutze zum reinigen natürlich meine seifen. und als pflege eine Serie, die auch ohne chemie und zusatzstoffe ist.
    aber immer öfter verwende ich einfach nur ein öl. ich habe das gefühl, je weniger ich benutze (also auch make up nicht) umso mehr stellt sich die normale funktion meiner haut wieder ein. die kann das nämlich ganz allein. 😉 wir hindern sie nur daran mit all den cremes die mit chemie voll sind. ich schau mir mal deine empfehlung an.
    grüße von mir

    Gefällt mir

      1. 😀 so sehe ich das auch. ich verwende die seife, die ich selber siede. eigentlich jede davon. manchmal auch aleppo-seife. diese kaufe ich natürlich.
        allerdings vermeide ich inzwischen die tägliche nutzung von seife im gesicht. nach einer 2 wöchigen ‚hungerkur‘ der haut, reicht mir meist wasser zum entfernen von staub und schweiß.
        hungerkur heißt in diesem fall 2 wochen ohne jegliche beeinflussung der haut im gesicht. bloßes waschen mit wasser und sonst nix. schon nach einer Woche hat die haut ihre natürliche tätigkeit wieder aufgenommen.
        am wochenende ein verwöhnprogramm. im winter etwas mehr pflege. schön und anspruchslos ist meine haut seit dem. und sie war früher endlos trocken und pickelig.

        Gefällt mir

  2. Wow! Das ist ein toller, positiver Bericht! Und wenn Ihr das ganze noch über http://www.dein-frischer-weg.de bestellt, dann kann ich gern mit Rat und Tat zur Seite stehen und auch gerne vorstellen, wie man mit dieser großartigen, nachhaltigen 100 % frschen Kosmetik ganz viel für diesen Planeten tut und nebenbei auch das Portemonnaie auffüllt! Oder ein mail an mich: frischeladies@gmail.com. Ich freu‘ mich! Und DANKE nochmal!

    Gefällt mir

  3. Hallo Liebes,

    da hast du wieder mal einen tollen Beitrag gepostet. Ich finden den ganz ganz klasse. Vielen Menschen wollen auf einen ausgewogenen und gesunden Lebensstil wertlegen, ernähren sich gesund, machen ausreichend Bewegung, aber schmieren sich täglich voll viel Chemie auf das größtes Organ, die Haut. Ich glaube, es gibt viel zu wenig Menschen die das Bewusstsein dafür haben, was sie ihren Körper dabei eigentlich antun.
    Ich finde es toll, dass du auf Ringana aufmerksam geworden bist. Ich verwende schon lange diverse Produkte von Ringana und ich bin mit allen sehr zufrieden. Das Unternehmen verfolgt genau das Konzept womit ich mich gut identifizieren kann und sie kommen aus meiner Heimat, was es für mich ein Stückchen weit vertrauter macht :-).

    Aber nun wünsche ich dir noch einen schönen Tag 🙂

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s