Magnat LZR 588 BT – Test

Nachdem ich vor einiger Zeit das Bild mit meinen Magnat LZR 588 BT gepostet hatte, wurde ich vermehrt nach meiner Meinung zu den Kopfhörern gefragt und um nicht immer und immer wieder das gleiche zu schreiben, verfasse ich nun einen kleinen Blogpost zu den Kopfhörern. 🙂 

Allgemein

Ich wollte unbedingt einen Bluetooth-Over-Ear Kopfhörer, obwohl im Herbst der In-Ear Kopfhörer von Magnat LZR rauskommt, den ich auch auf jeden Fall testen möchte. Ich bin einfach ein riesiger Musikliebhaber und könnte mir kein Training, keinen Tag ohne Musik vorstellen. Allerdings ist es richtig schwer, geeignete Kopfhörer zu finden. Irgendwie gibt’s immer etwas, das mich gestört hat: Zu groß, zu umkomfortabel, zu schwer, schlechter sound, unbequem – irgendwas habe ich immer gefunden.

Darf man allerdings den Amazon-Rezensionen Glauben schenken, so ist der Kopfhörer „super“, hat ein „gutes Preis-Leistungsverhältnis“ und ist „die richtige Entscheidung“. Also wieso nicht mal testen? Kann man ja immerhin auch noch zurückschicken, wenn’s doch nicht so „super“ ist, wie erhofft. Werdet ihr aber nicht mehr wollen, wenn ihr euch einmal mit euerem Magnat LZR angefreundet habt. Warum? Erzähle ich euch sofort. 🙂

Lieferumfang

Bei der Lieferung enthalten war neben dem Kopfhörer, einem Ladekabel und einer sehr schlichten, hochwertigen Aufbewahrungstasche ein zusätzliches Kabel, sodass man nicht gezwungen ist, den Kopfhörer über Bluetooth zu bedienen, sondern bei Bedarf das Kabel einfach in den Kopfhörer und das Handy stecken kann und weiter seine Musik genießen kann. Allein das fand ich schon mal eine wirklich grandiose Idee.

Weiterhin ist natürlich „das übliche“ dabei: Bedienungsanleitung und Garantieschein.

Design und Verarbeitung

Der Kopfhörer ist – in meinem Fall – schwarz und elegant, in ergonomischer Form und nicht nur auf den ersten Blick sehr hochwertig.
Irgendwie hab‘ ich da ein Auge für – wahrscheinlich von meinem Dad geerbt – aber mir fiel sofort auf, dass die wichtigen Stellen, also Ohrmuschel und Kopfbügel, richtig gut gepolstert sind und mit einem Memory-Schaum versehen wurde, sodass die Ohrmuscheln wirklich „wie angegossen“ sitzen.

Auch die restliche Verarbeitung gefällt mir gut, denn die Metall-Teile am Bügel sind klar erkennbar und weisen darauf hin, das mitgedacht wurde, statt alles stur aus Plastik anzufertigen. – Das beugt nämlich ungewolltem Brechen einfach mal vor. Wer also nicht wirklich den „kann ich die Kopfhörer grenzenlos biegen“-Test macht, der wird lange was von seinen Schätzchen haben.

So hat der Magnat beispielsweise an der Knick-Stelle (also an der Stelle, an der die Ohrmuschel geknickt werden kann) Verstärkungen aus Metall, um einen ungewünschten Verschleiß zu minimieren.

Zum Tragekomfort kann ich nur sagen, dass der Kopfhörer wirklich angenehm an den Ohren liegt – und wenn ich das bei meinen empfindlichen, leicht blutenden Ohren sage, dann ist das auch so! 😀

Erste Schritte

Der Kopfhörer ist erstaunlich schnell konfiguriert: Ihr drückt ein mal lange auf den mittelsten Knopf und schwups ist euer Handy – oder jedes andere bluetoothfähige Gerät – mit dem Kopfhörer verbunden.

Weiterhin gibt’s einen Knopf zum „vorspulen“, „zurückspulen“ und „Pause/Play“, mit denen man gleichzeitig auch „lauter/leiser“ steuert, indem man einfach längere Zeit auf den jeweiligen Knopf drückt.

Alles klappt reibungslos und ist sehr komfortabel – sogar das integrierte Mikrofon funktioniert besser, als man denken mag. Bislang habe ich bei Bluetooth-Kopfhörern die Erfahrung machen müssen, dass der Gesprächspartner gar nichts versteht oder das Gefühl hat, dass ich ihn anschreie. Hier geschieht nichts dergleichen. Sehr, sehr gut!

Akku und Technik

Ihr kennt das sicherlich: Bluetooth Kopfhörer sind quasi dauer-leer. Bei mir überleben sie meist nicht mal 3 Trainingseinheiten und versagen dann mittendrin. Ärgerlich, wenn man sich doch auf eine nette Session mit ordentlicher Musik gefreut hat.

In den technischen Details steht, dass der Akku für ca. 19 Stunden Betrieb ausgelegt ist – das muss ich zum Glück widerlegen, obwohl 19 Stunden schon der Hammer wäre.. Dieser Kopfhörer hält mühelos länger durch! Absolut geil, wirklich.
Zudem ist der Akku innerhalb von 2 Stunden auch wieder voll aufgeladen – der Himmel auf Erden, oder?

Was mir bei anderen Kopfhörern auf Bluetooth-Basis (sagt man das so?) auch aufgefallen ist: unangenehmes rauschen, knacken oder die Verbindung stürzt direkt mal gediegen ab. Ebenso ärgerlich, wenn man sich gerade ins Rack stellt, auf den nächsten Satz Kniebeuuu.. uuuuuund zurück zum Handy, das gibt’s doch nicht! – dank aptX und Bluetooth 4.0 passiert euch das hier nicht.
Neuste Standards versprechen nicht nur beste Streaming-Qualität, sondern realisieren sie auch noch – so gehört sich das 😉

Die Reichweite des Kopfhörers ist zudem ebenso gut – auf ca. 15 Meter ausgelegt kann man auch gerne mal den Raum verlassen und trotzdem weiter hören, ohne, dass die Verbindung Schaden nimmt.

Sound

Kommen wir mal zum wichtigsten: dem Sound. Der ist zwar mindestens genau so subjektiv, wie Geschmack, aber dennoch gehört er ja zum Kopfhörer dazu.

Als allererstes ist mir aufgefallen, dass der Kopfhörer jegliche Umweltgeräusche absolut dämpft. Das ist gold wert, wenn man neben einem Kindergarten wohnt. Und wenn die Kinder fertig sind mit schreien, fangen meine Nachbarn an.. Da tut so ein Over-Ear Kopfhörer, der jegliche Umweltgeräusche minimiert, schon wirklich gut.

Gerade beim Training höre ich super gerne EDM und die Kopfhörer hauen mich einfach um – der Bass ist gut, aber nicht zu viel – die Klänge sind klar und deutlich und man empfindet gar nicht dieses typische „ah, irgendwie nervt’s mich“-Gefühl, das ich zumindest sonst immer hatte. Ich bin wirklich mehr als beeindruckt vom guten Klang.

Fazit

IMG_0021

der Magnat LZR 588 BT ist meiner Meinung nach nicht zu teuer – er kostet bei Amazon ca. 100€, macht aber auch wirklich einen guten Job.
Ich muss ehrlich sagen, dass ich auch vorher viele verschiedene Kopfhörer testete, die mich aber alle nicht überzeugt haben. Entweder ich hab‘ einfach die falschen getestet oder hab zu hohe Ansprüche oder Magnat macht auch einfach mal das richtig, was alle anderen nicht können? Ich bin jedenfalls absolut überzeugt, dass die Kopfhörer richtig gut sind & ich werde auf jeden Fall bei ihnen bleiben 🙂

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s