Creatin – sinnvoll oder nicht?

img_0017„Warum nimmst du Creatin?“ ..

Viele haben gefragt – also kommt hier meine Antwort. 

Was ist Creatin?

Creatin ist ein Stoff, der unter anderem zur Versorgung der Muskeln mit Energie beiträgt. Es wird in der Niere, Leber und Bauchspeicheldrüse synthetisiert und ist zu ca. 90% in der Skelettmuskulatur vorhanden.

Creatin kommt vor allem in Fleisch und Fisch vor (logisch, sitzt ja eben in der Skelettmuskulatur. Schon mal ’ne Möhre mit Beinen wie Arnie gesehen? :P). Wer also wenig Fleisch & Fisch verzehrt, hat dementsprechend auch weniger Creatin im Muskel gespeichert.

Der Körper selbst produziert pro Tag zwischen 1 und 2 Gramm Creatin – bei starker körperlicher Belastung würden allerdings zusätzlich noch ein mal bis zu 3 Gramm benötigt. Wer dies dann nicht über die Nahrung aufnehmen kann, bekommt eben einen Mangel.

Creatin ist im Körper vor allem für schnell verfügbare Energie zuständig. Also für Belastungen, die bis zu 10 Sekunden andauern.

Wer sich jetzt denkt, dass er ja viel länger trainiere, der sollte überlegen: Wie lange dauert denn eine Wiederholung? Genau, nicht mehr ganz so lange. Somit würde Creatin dort zum Einsatz kommen.

Studien?!

Wer sich brennend dafür interessiert, der kann ja mal einige Studien wälzen – allerdings ist Creatin sehr gut untersucht und die Wirkung wurde durch zahlreiche Studien belegt. Vollkommen sinnlos sind allerdings irgendwelche „tollen und neuen“ Creatinformen, die noch weitere Bestandteile im Produkt inklusive haben. Braucht man nicht! 

Wer allerdings schwer & intensiv mit Gewichten trainiert, der kann von Creatin profitieren und seine Leistung verbessern.

Meine Erfahrung

Creatin nehme ich nun schon seit 2 Jahren täglich. Ich habe nie eine Kur oder ähnliches gemacht, da ich diese Vorgehensweise einfach nicht sonderlich sinnvoll finde.

Ich nehme jeden Tag einfach 3 Gramm Creapure (dies ist der Name für ein in Deutschland hergestelltes Creatin Monohydrat) mit Wasser zu mir. Das geschieht – ganz bewusst, damit ich es nicht vergesse – vor dem Training. Man kann Creatin allerdings zu jeder Zeit zu sich nehmen, da es eben im Körper gespeichert wird und nicht akut wirkt. Ob ihr es also abends, morgens oder nachts nehmt, ist vollkommen egal.

3 Gramm sollten auch vollkommen ausreichen – ich halte einfach nichts von 12g+ täglich oder eben den sogenannten Kuren. Im Grunde genommen einfach nur eine nette Art, euch mehr Geld aus der Tasche zu ziehen. 😉

Ein Creapure Produkt bekommt ihr beispielsweise für 14,70€ bei Bodybuilding-Depot. Dort bin ich mir auch einfach selber sicher, dass alles mit rechten Dingen zugeht und das Creatin auch wirklich hochwertig ist. Und knappe 15€ für 500g? Das reicht ja auch für 166 Tage 😛

hier kommt ihr direkt zum Creapure. 🙂

img_0017

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s