vegane mousse au chocolat

Ihr liebt fluffige Cremes bzw. Mousse genau so sehr, wie ich? Dann müsst ihr dieses Rezept einfach nachmachen! Das Beste daran: Es besteht nur aus 3 einfachen Zutaten, wenigen Handgriffen und ist super leicht zu machen. – Trotzdem steht dieses Rezept der „normalen“ Mousse au chocolat in nichts nach.. Worauf wartet ihr noch? Greift euch euren Mixer und legt los!

Zutaten

das Abtropfwasser einer Dose Bohnen („Aquafaba“)
1/2 TL Xanthan Gum oder anderes Bindemittel (z.B. Guarkernmehl oder Johannisbrotkernmehl)
3 TL Kakaopulver + Süße oder ein Flavour-System
ggf. 1/4 TL Backpulver


Bildschirmfoto 2017-03-03 um 21.46.07.png

Zubereitung

Nehmt euch eine Dose Bohnen – egal, ob Kidneybohnen oder weiße Bohnen, Kichererbsen funktionieren natürlich auch. In ihnen ist neben den Bohnen/Erbsen eine dickflüssige Flüssigkeit enthalten, das sogenannte „Aquafaba“ (zu deutsch: „aqua“ = Wasser und „faba“ = Bohnen). Dieses landet normalerweise beim Verzehr der Bohnen im Abfluss, aber ab sofort nicht mehr!

  1. Schüttet das Aquafaba in einen hohen, sauberen und fettfreien Behälter.
  2. Nehmt euch ein Handrührgerät oder einen Mixer zur Hilfe und schlagt das Aquafaba kurz auf.
  3. Gebt währenddessen einen halben Teelöffel Xanthan Gum hinzu und achtet darauf, dass sich keine Klumpen bilden. Das Aquafaba sollte jetzt das drei- bis vierfache an Volumen gewonnen haben und schön cremig werden.
  4. Für weitere drei Minuten aufschlagen, bis sich eine lockere, leichte Mousse ergibt.
  5. Nun folgt das „Finish“: Ihr gebt einfach etwas Kakaopulver und Süße (z.B. kann das Honig oder aber Süßstoff sein) hinzu und verschlagt das ganze nochmals. Alternativ könnt ihr natürlich auch Flavour oder Wheyprotein hinzugeben.
  6. Wer das Mousse längerfristig „standfest“ halten möchte, der kann noch etwas Backpulver hinzugeben.
  7. Jetzt könnt ihr das ganze nach Lust und Laune garnieren – ich empfehle euch aber dringend einige Kakaonibs hinzuzugeben! Das ist einfach so lecker! 😍 Meine Mousse garniere ich oft mit Kakaonibs, Blütenpollen und Beeren. 

Viel Spaß beim nachmachen,
eure Tabbi ❤

Bildschirmfoto 2017-03-03 um 21.47.54.png

14 Gedanken zu “vegane mousse au chocolat

  1. Ich bin gerade auf dieses tolle Rezept gestoßen und würde das gerne ausprobieren. Leider besitze ich kein Xanthan und auch kein Guakern- oder Johannesbrotkernmehl als Verdickungsmittel. Kann ich das irgendwie ersetzten z.B. durch Sahnesteif o.ä.?
    LG 🙂

    Gefällt mir

      1. Okay vielen Dank 🙂
        Eine letzte Frage hätte ich da noch: mein erster Versuch schmeckt leider etwas seltsam und ich vermute das liegt am Salz im Aquafaba. Welche Bohnen nutzt du immer?
        Nochmal Danke für das Tolle Rezept und due schnelle Antwort 😉

        Gefällt mir

  2. Vieeeelen Lieben Dank für dieses Brilliante Rezept! Ich bin begeistert.
    Ich war kurz davor mein Bohnenwasser wegzuwerfen, aber habe mich dann doch entschieden es auszuprobieren und von nun an werde ich nie wieder mein Aquafaba wegwerfen! Köstlich! Dankeschön 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s