Käsekuchen ohne Boden – Grundrezept

Käsekuchen gehört für dich genau so zum Leben wie die Luft zum Atmen? Dann wirst du dieses super einfache & schnelle Rezept genau so lieben, wie ich! 😍 Kein nerviges „zuerst Eiklar steifschlagen“, nein! Nur eine Schüssel, ein Löffel & 5 Minuten Arbeitszeit. 😉

Vorteil: Du kannst es beliebig variieren, immer wieder neu erfinden und einfach zig tausende Kombinationen entwicklen. 🙌 Und das alles mit nur fünf Zutaten! 

Möchtest du ihn komplett Low Carb haben? Dann ersetze einfach Mehl durch Whey. Dir sind da keine Grenzen gesetzt! 

Zutaten

250g Magerquark
150g Frischkäse (z.B. Viertelfettstufe)
1 Ei
50g Mehl / Whey
Süßungsmittel nach Wahl (z.B. Flavour, Stevia, Honig)
z.B. Himbeeren / Mohn / Haselnüsse / Kakaopulver

Zubereitung

  1. Heize den Ofen auf 180°C vor.
  2. Vermische alle Zutaten in einer Schüssel miteinander.
  3. Füge ein beliebiges Flavour oder Topping hinzu, z.B. könntest du weiße Schokolade Royal Flavour & Himbeeren verwenden. Oder aber Vanille und Mohn. Oder doch lieber Kakaopulver und gehackte Haselnüsse? Das ist ganz dir überlassen!
  4. Gebe den Teig in eine geeignete Form (bei mir eine 16cm Springform).
  5. Backe den Teig für ca. 30-35 Minuten und lasse ihn anschließend bei geöffneter Ofentür ca. 10 Minuten ruhen.

Markiere mich gerne & verwende #mariastreats beim nachmachen meiner Rezepte. 🙂

Bildschirmfoto 2017-05-06 um 21.28.02
bildschirmfoto-2017-03-05-um-12-46-56

Bildschirmfoto 2017-05-06 um 21.26.57

Bildschirmfoto 2017-05-21 um 21.21.18

Bildschirmfoto 2017-06-09 um 15.49.41

14 Gedanken zu “Käsekuchen ohne Boden – Grundrezept

  1. Ich würde den toll-aussehenden Kuchen gerne am Wochenende nachbacken und habe noch eine Frage:
    Wieviel süßungsmittel (zB Honig) sollte man bei einer großen Springform (also alle anderen Zutaten mal 1,5 genommen) ungefähr zugeben, dass es für süße Menschen wie mich annähernd an einen original Käsekuchen hinkommt ? Ich kann das leider schlecht einschätzen, da ich sonst immer „ungesunde“ Kuchen backe.

    Gefällt mir

    1. Hallo Julia,
      am besten süßt du den Teig einfach und schmeckst dann ab. Ich würde wahrscheinlich noch mehr Honig reinmachen, als nötig. 😀 Schau doch mal bei so 50-75g, ob es dir schmeckt. Wenn nicht: Mehr Honig rein machen 🙂 Oder Kokosblütenzucker verwenden und den 1:1 wie Zucker ersetzen. 🙂

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s