Bounty Torte

Fast hĂ€tte ich dieses Rezept ebenfalls als „Grundrezept“ gespeichert, denn wenn man mal ehrlich ist: Eigentlich kann man nahezu jedes Rezept unendlich oft variieren, verĂ€ndern und immer wieder neue Dinge kreieren. Ich denke, das liebe ich auch einfach so am backen und bloggen: Die KreativitĂ€t, die damit verbunden ist.

Wer mich schon lĂ€nger verfolgt, der weiß, dass ich einen „Job“ mache, der nicht das geringste mit KreativitĂ€t zu tun hat und eher sehr analytisch und berechnend ist, weshalb ich hier einfach meine „Auszeit“ finden kann. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie dankbar ich bin, dass so viele Menschen meine BeitrĂ€ge lesen und schĂ€tzen. Auch wenn es oft vielleicht im stillen sein mag, so seid ihr doch hier und ich danke euch dafĂŒr. ♄

Nun wollen wir aber mal nicht lĂ€nger philosophieren, sondern heute möchte ich euch das Rezept fĂŒr meine Bounty Torte aufschreiben. Wer auf Schokolade đŸ«Â und Kokosnuss 🌮 steht, der ist hier heute genau richtig. 👌

Zutaten

50g Dinkelvollkornmehl
15g Backkakao
1 Ei
5g Backpulver
SĂŒĂŸungsmittel nach Wahl (z.B. Honig, Xucker, SĂŒĂŸstoff)
40-50ml (Pflanzen-)Milch / Wasser

300g Quark
1/2 TL Flohsamenschalenpulver
20g Kokosraspeln
Kokos-Flavour

IMG_0165

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. FĂŒr den Boden Mehl, Kakao, Backpulver und Milch bzw. Wasser (je nachdem, was ihr lieber mögt) vermengen. Dann das Ei hinzugeben und sĂŒĂŸen.
  3. Den Teig in eine 12cm Springform geben und fĂŒr ca. 10-15 Minuten backen.
  4. Anschließend abkĂŒhlen lassen und einen Tortenring um den Boden legen.
  5. In einer SchĂŒssel Quark, Flohsamenschalenpulver, Kokosraspeln und Kokosflavour vermengen. Die Masse sollte direkt fester werden, kann aber noch problemlos auf den Boden gestrichen werden.
  6. Anschließend fĂŒr ca. 4 Stunden in den KĂŒhlschrank stellen. – Ich stelle den Kuchen dann ĂŒber Nacht in den KĂŒhlschrank und löse den Ring am nĂ€chsten Tag. Vier Stunden solltet ihr demnach mindestens warten. 🙂
  7. Mit einem Messer am Ring entlang fahren, damit sich der Kuchen leichter vom Ring lösen lÀsst.
  8. Ring lösen und den Kuchen ggf. mit Schoko-Sauce und Kokosraspeln verzieren.

Ich wĂŒnsche euch guten Appetit! ❀

Solltet ihr ein Foto von eurem Kuchen posten, markiert mich gerne und benutzt #mariastreats, ich freue mich immer wahnsinnig, eure Kreationen bestaunen zu dĂŒrfen! 🙂

Ein Gedanke zu “Bounty Torte

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s