Zitronen-Bohnenkuchen mit Xuckerguss

Falls dir keine Gründe einfallen, warum du mit Bohnen backen solltest, dann findest du hier neben den Gründen noch mein „Grundrezept“, damit Bohnenkuchen nie langweilig werden muss 🙌

Heute stelle ich euch aber einen neuen Klassiker vor: Zitronenkuchen. Der wird mit Bohnen nämlich besonders schön saftig und eben ganz genau so, wie man ihn aus Kindertagen kennt. 🍋

Als Form habe ich hier – leicht erkennbar – eine Kastenform verwendet. Solltet ihr lieber zu einer runden Form greifen, würde ich eine 16cm Form bevorzugen oder den Teig einfach verdoppeln. 🙂

Zutaten

1 Dose (255g) weiße Bohnen
50ml Milch / Wasser / Zitronensaft
50g Quinoamehl*
1 Ei
10g Backpulver
Süßungsmittel nach Wahl
Abrieb einer unbehandelten Zitrone

*Alternativ Dinkelmehl.

für das Topping: 30g Puderxucker + 2 EL Wasser; etwas Zitronenabrieb; Blüten Zauber Gewürz von Hartkorn Gewürze 

IMG_0302

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Die Bohnen abschütten. – Das Bohnenwasser (Aquafaba) für später aufheben, um damit eine super leckere vegane mousse au chocolat zu zaubern.
  3. Die Bohnen nun in ein hohes Gefäß oder einen Mixer geben und anschließend mit etwas Milch oder Wasser gut pürieren.
  4. Nun das Mehl (alternativ kann für eine Low Carb Variante Whey benutzt werden), das Backpulver und das Ei zum Teig geben und nochmals gut pürieren.
    – Ich habe hier Quinoamehl verwendet. Alternativ funktioniert natürlich auch jedes andere Mehl.
  5. Mit dem Süßungsmittel eurer Wahl abschmecken. z. B. Honig oder Süßstoff.
  6. Nun den Teig in eine vorbereitete Form geben und für 25 Minuten backen. Anschließend bitte nicht direkt aus dem Ofen nehmen, sondern für ca. 10 Minuten bei geöffneter Türe ruhen lassen.
  7. Nach dem Abkühlen einen Mix aus Puderxucker und Wasser anrühren und diesen über den Kuchen geben.
  8. Abschließend ein wenig Zitronenschale und den Blüten Zauber von Hartkorn als Topping verwenden.

2 Gedanken zu “Zitronen-Bohnenkuchen mit Xuckerguss

    1. Hallo liebe Jenny,
      na klar kannst du Mandelmehl benutzen! Denk aber dran, dass es andere Eigenschaften hat als normales Mehl und somit die Konsistenz nicht die gleiche sein wird. Gestern habe ich zur Handhabung von Low Carb Mehlen einen Beitrag verfasst. Der hilft dir sicher weiter. 🙂

      Vielen Dank ❤

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s