Wie man es ganz leicht schafft, genügend zu trinken & warum dies so wichtig ist

Unser Körper besteht zu ca. 70% aus Wasser. Jedoch kann er es nicht speichern. Über Nieren, Darm, Lunge und auch über die Haut werden täglich mehrere Liter Wasser ausgeschieden. Durch Hitze, körperliche Anstrengung (Sport) oder Krankheit natürlich mehr.

Dass Flüssigkeitsmangel (erkennbar an z. B. Kopfschmerzen, Konzentrationsschwäche, Kreislaufproblemen) schädlich ist, predige ich schon gefühlte Ewigkeiten. Dennoch lese und höre ich in letzter Zeit immer häufiger, dass Personen nur ca. 500ml pro Tag trinken, weil ihnen Wasser einfach nicht schmeckt. Warum das schädlich ist & wie man ganz leicht mehr trinken kann verrate ich euch deshalb im heutigen Post. 🙂 

„Trinken, wenn man Durst hat“, sagen viele. Allerdings nimmt das Durstgefühl z. B. bei älteren oder kranken Menschen oft ab. Das ist mitunter einer der Gründe, weshalb ich meine Mutter oft ans Trinken erinnern muss, denn meiner Meinung nach gibt es nichts wichtigeres, als genügend Flüssigkeit zuzuführen.

10 Gründe, warum Trinken so wichtig ist

  1. Wasser ist das wichtigste Transportmittel, um Sauerstoff in die Zellen zu bringen, verbrauchte Gase zu sammeln und Zellen zu schützen. In unserem Körper sind ca. 13 Milliarden Zellen in Wasser gebettet.
  2. Wasser wird sogar für die Gelenke gebraucht, denn es bildet das Gleitmittel in den Spalten der Gelenke und sorgt damit dafür, dass Knochen nicht aneinander reiben und es zu Entzündungen kommt. Unsere Knorpel bestehen z. B. zu 85% aus Wasser – damit sie also ihre Funktionen erfüllen können, brauchen sie ausreichend Wasser.
  3. Ohne Wasser vertrocknet unsere Haut, da sie Wasser auch von innen benötigt. Andernfalls würde sie von innen verschrumpeln.
  4. Durch genügend Wasser zufuhr kann der Blutdruck gesenkt werden. Die Gefahr von Blutgerinnseln und Thrombosen wird gemindert. Außerdem kann es bei Wassermangel zu Müdigkeit und Trägheit kommen. (PS: Unser Blut besteht zu fast 94% aus Wasser!)
  5. Durch den gesenkten Blutdruck wird zudem unser Herz entlastet und einem Herzinfarkt vorgebeugt.
  6. Unsere Lungenbläschen sind ebenfalls darauf angewiesen, durchgehend befeuchtet zu werden. Andernfalls werden Atemwegserkrankungen begünstigt.
  7. Wasser unterstütz den Körper dabei, Gifte aus ihm auszuschwemmen und löst Ablagerungen auf. Diese nimmt der menschliche Körper alltäglich auf. Ungefähr 180 Liter Flüssigkeit werden pro Tag von unseren Nieren gefiltert und gereinigt.
  8. Das Gehirn besteht ebenfalls zu fast 95% aus Wasser und schwimmt im eigenen Wasserbett, der Gehirnflüssigkeit. Wird es nicht ausreichend mit Flüssigkeit versorgt, meldet es Schmerzsignale, um den Mangel anzuzeigen. Kopfschmerzen können also ein Zeichen für Flüssigkeitsmangel sein. 1.400 Liter Blut fließen pro Tag durch unser Gehirn. Krass, oder?
  9. Bindegewebe ist übrigens auch nur dann schön prall und bildet nach außen kaum Falten, wenn es genügend Flüssigkeit zur Verfügung hat.
  10. 99%. Unsere Augen bestehen zu fast 99% aus Wasser. Um Schadstoffbelastungen und Computerarbeit auszugleichen, empfiehlt es sich, genügend zu trinken.
  11. Okay, noch einer extra: Muskeln bestehen zu 75% aus Wasser und um diese aufrecht zu erhalten, braucht der Körper Wasser. Zudem funktioniert unser Stoffwechsel auch nur dann Optimal, wenn keine Mangel vorliegen.

Tipps und Tricks, um leichter Wasser zu trinken

Früher, zu Schulzeiten, habe ich unheimlich wenig getrunken. Meist die besagten 500ml Wasser am Tag. Natürlich landeten Softdrinks und Co dann in meinem Glas – egal, wie oft meine Eltern mir predigten, dass ich mehr Wasser trinken solle. Ich denke, jedes Kind hat solche Phasen, in denen man einfach denkt, man wüsste alles besser.

Geändert habe ich mein Verhalten in der Oberstufe, in der ich mir immer wieder vorgenommen hatte, mindestens 2 Liter Wasser pro Tag zu trinken. Ich nahm mir einfach eine große Flasche und versuchte, diese auch wirklich am Ende des Tages leergetrunken zu haben.

Seit ich Kraftsport mache, habe ich mein Trinkverhalten noch einmal geändert.  Es bereitet mir keine Mühe mehr, mehrere Liter täglich zu trinken, da ich einfach schmackhafte Alternativen gefunden habe. So trinke ich zum Beispiel super gerne Tee (vor allem grünen Tee & Brennnesseltee finde ich super) – und komme alleine damit schon auf mind. 2 Liter pro Tag. Beim essen habe ich mir zudem angewöhnt, mein Glas immer zu füllen, sodass ich auch dort noch einmal 1-1,5 Liter trinke.

RHODIUS Water

IMG_0309

Wenn ich nun aber unterwegs bin & nicht unbedingt super viel Lust auf „nur“ Wasser habe, habe ich das neue Rhodius Water für mich entdeckt. Diese 0,33 Liter Dosen finde ich perfekt für Unterwegs oder für den Schreibtisch.
Das Besondere an Rhodius Water in den Sorten Passionsfrucht, Ingwer oder Limette-Minze ist, dass es ohne Süßstoffe, ohne Zucker, ohne Saft und somit auch ohne Kalorien auskommt. Verwendet wird ein Hauch vom jeweiligen Extrakt, sodass das Wasser nicht zu stark danach schmeckt, wie es z. B. ein Saft täte, aber trotzdem sehr erfrischend ist und dazu beiträgt, lecker & leicht seinen Wasserhaushalt aufzufüllen.

Besonders lecker finde ich die Sorte Passionsfrucht – aber auch die anderen beiden Geschmacksrichtungen konnten mich überzeugen. Und wer mich kennt, weiß, dass das gerade bei „Ingwer“ sehr schwer ist. Das Wasser schmeckt aber eben nicht „schwer“ und zu stark danach, sondern eben wirklich nur leicht. Somit finde ich selbst diese Sorte super erfrischend und kann sie – besonders den Personen, die Ingwer lieben – weiterempfehlen 🙂

 

IMG_0307
IMG_0306
*Werbung! Dieser Beitrag entstand in Zusammenarbeit mit RHODIUS Water – meine Meinung bleibt davon jedoch unberührt.

Ein Gedanke zu “Wie man es ganz leicht schafft, genügend zu trinken & warum dies so wichtig ist

  1. Schade, dass nicht gleich in oder unter der Überschrift stand, dass dies Werbung ist. Dosen müssen nicht sein und infused Wasser ist kostengünstig, einfach, schnell und lecker selbst gemacht.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s