Donuts {low carb}

Happy first of December! Wahnsinn, wie schnell die Zeit vergeht. Kaum zu glauben, dass uns nur noch 30 Tage von diesem Jahr bleiben, oder? 🌟

Ich finde, den letzten Monat sollten wir noch genießen, so gut es geht. Und was wĂŒrde da besser passen als ein paar Donuts? đŸ©Â Leider fehlt ein Emoji mit pinker Glasur – aber vielleicht bringt uns das nĂ€chste Update ja GlĂŒck 😛 

In der Weihnachtszeit lasse ich es mir auf jeden Fall – genau wie das ganze restliche Jahr eigentlich – auf jeden Fall gut gehen. Ich hoffe, ihr tut das auch und genießt es mit vollen ZĂŒgen! Da am Wochenende bereits der erste Advent vor der TĂŒr steht, werden bei uns sicherlich noch einmal PlĂ€tzchen gebacken. Solltet ihr Ă€hnliche PlĂ€ne haben und noch nach tollen Rezepten dafĂŒr sein, schaut einfach mal hier oder in der Kategorie der Weihnachtsrezepte. 🙂 Ich wĂŒnsche euch auf jeden Fall ein wunderschönes Wochenende ❀

Donut

FĂŒr diese Donuts habe ich ĂŒbrigens Silikon-Donutformen verwendet. Alternativ könntet ihr aber auch einen Donutmaker verwenden. 🙂 Diesen dann am besten vorher mit etwas Kokosöl (oder anderem hocherhitzbaren Öl) einfetten.

Zutaten

200g Magerquark
20g Kokosmehl
20g Whey Protein*
150g Karotten
1 Ei
5g Backpulver
SĂŒĂŸungsmittel nach Bedarf (z. B. SĂŒĂŸstoff / Xylit**)
3g gemahlene Gelatine (entspricht ca. 2 1/2 Blatt)
pinke Lebensmittelfarbe

* Alternativ zum Whey Protein kann auch Mehl verwendet werden. Allerdings wird von den meisten Personen, die sich low carb ernÀhren, Proteinpulver bevorzugt.

** Statt Xylit oder SĂŒĂŸstoff kann hier natĂŒrlich ein Flavour System oder auch Honig/Agavendicksaft & Co zum Einsatz kommen. Letztere enthalten jedoch viel (natĂŒrlichen) Zucker.

Donut

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. 100g Magerquark mit dem Ei verrĂŒhren.
  3. Anschließend das Kokosmehl, Backpulver und das Whey Proteinpulver hinzufĂŒgen.
  4. Zum Schluss den Teig nach belieben sĂŒĂŸen – und ggf. mit GewĂŒrzen, wie Zimt und Vanille verfeinern.
  5. Karotten schÀlen, raspeln und unter den Teig heben.
  6. Den Teig – der ziemlich zĂ€hflĂŒssig sein sollte – in die Donutformen geben und auf mittlerer Stufe fĂŒr ca. 15 Minuten backen.
  7. Nach dem backen den Ofen ausschalten, die Donuts aber noch bei geöffneter TĂŒre abkĂŒhlen lassen.
  8. Die Gelatine mit 2 EL kaltem Wasser verrĂŒhren und aufquellen lassen. Anschließend in der Mikrowelle oder ĂŒber dem Wasserbad erhitzen.
  9. Aus den weiteren 100g Magerquark und der flĂŒssigen Gelatine sowie der pinken Lebensmittelfarbe eine Glasur anrĂŒhren. Diese – wenn gewĂŒnscht – ebenfalls sĂŒĂŸen.
  10. Zum Schluss die Glasur auf den Donuts verteilen und abkĂŒhlen lassen.
  11. Wer möchte kann noch weitere Toppings, wie z. B. Schokoladensauce und Zucker-Sternchen hinzufĂŒgen.

Bon Appetit und viel Spaß beim nachmachen!

Solltet ihr ein Foto auf Instagram posten wollen, wĂŒrde ich mich natĂŒrlich freuen, wenn ihr mich markiert und #mariastreats verwendet ❀

IMG_0787

2 Gedanken zu “Donuts {low carb}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s