Engelsaugen {vegan}

Wenn ihr das riechen k├Ânntet! Einfach himmlisch. ­čśç┬áSicherlich wisst ihr mittlerweile, dass ich die (Vor-)Weihnachtszeit einfach total liebe – dieses Gef├╝hl der Behaglichkeit, irgendwie sp├╝rt man gleich viel mehr Liebe in allem. Das finde ich toll. Ôś║´ŞĆ┬áVielleicht denkt ihr jetzt auch, dass ich verr├╝ckt sei – vielleicht sp├╝rt das gar nicht jeder, keine Ahnung. Jedenfalls freue ich mich schon wahnsinnig auf Weihnachten und die Zeit mit meiner Familie, wenn wir – wie jedes Jahr – an Heiligabend Roastbeef mit Kn├Âdeln, Sp├Ątzle und Rotkohl machen. Seit Jahren unsere kleine, gemeinsame Tradition. Auch wenn ich jetzt alleine f├╝r’s kochen zust├Ąndig bin und ich ehrlich zugeben muss, dass mein Vater einfach den besten Krautsalat dazu gemacht hat. ­čśä

Am Wochenende wird dann auch noch mal flei├čig mit meiner Mama gebacken, es gibt:┬áAusstechpl├Ątzchen Version 2.0┬á&┬áHomemade Speculoos, Kokosmakronen und eigentlich wollte ich gerne noch Linzerpl├Ątzchen backen. Und noch tausend andere Dinge, die in meinem Kopf herum schwirren. Ihr seht: Wenn ich k├Ânnte, w├╝rde ich den ganzen Tag backen (und nat├╝rlich vor allem essen, denn ist das nicht einfach das sch├Ânste? ­čśŤ)┬á

Und weil ich so gerne backe, habe ich vor einiger Zeit noch einmal meine┬áNussecken┬ágemacht. Allerdings habe ich das Ei vergessen und Kokos├Âl verwendet, sodass sie zum Schluss vegan waren. Meinem Vater haben sie aber┬áso gut geschmeckt, dass er sagte, die k├Ânne man auch anderen ohne weiteres anbieten –┬áobwohl sie ohne Zucker und┬ávegan waren. Ihr glaubt nicht, wie ich mich da einfach gefreut habe! Wie ein kleines Kind, das Geburtstag hat. Mein Vater ist mein kritischster Verk├Âster und ein Kompliment von ihm wiegt schon stark. ­čśÇ

Aus dem Teig f├╝r die Nussecken, dachte ich, kann man aber auch super einfach Pl├Ątzchen formen. Zumindest habe ich mir das in den Kopf gesetzt und wollte es unbedingt probieren. Gesagt,┬ágetan. Klappt einfach hervorragend!

Das Rezept reicht für zwei Backbleche.

Zutaten

300g Mehl (z. B. Dinkelmehl oder Weizenmehl)
50g Haferflocken
180g Xucker oder S├╝├čstoff*
1 Prise Salz
100g Kokos├Âl**
100g gemahlene Mandeln
ca. 100g Konfit├╝re / Marmelade
Gew├╝rze (z. B. Nelken, Zimt, Vanille)

* Ich habe hier zum Beispiel Flavdrops in der Sorte „Butterkeks“ verwendet. Man braucht einfach nur wenige Tropfen und es ist deutlich ergiebiger.
** im Originalrezept hei├čt es „80g Kokos├Âl oder Butter“, allerdings sind auch zwei Eigelbe im Rezept, weshalb wir hier – um auf die gleiche Konsistenz zu kommen – etwas mehr Kokos├Âl brauchen.┬áNicht veganer k├Ânnen nat├╝rlich das Kokos├Âl bei 80g belassen oder┬áButter verwenden und zwei Eigelbe hinzugeben.

IMG_0713

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180┬░C vorheizen.
  2. Mehl und gemahlene Mandeln mit Haferflocken vermischen, Salz und Xucker / S├╝├čstoff hinzugeben.
  3. Kaltes Kokos├Âl hinzuf├╝gen –┬áoder, wenn ihr kein kaltes Kokos├Âl habt, den Teig zubereiten & anschlie├čend f├╝r ca. 30 Minuten in den K├╝hlschrank stellen. Man kann ihn auch sofort verarbeiten, allerdings bleibt dann mehr an den H├Ąnden kleben. Geschmacklich macht es keinen Unterschied – und gut verkneten.
  4. Mit einem Teel├Âffel kleine Teilportionen abtrennen und Kugeln formen. Am besten legt ihr eure Kekse direkt auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech. Mit einem Holzl├Âffel oder eurem Finger eine kleine Mulde in die Kekse dr├╝cken.
  5. Die Marmelade in einen Gefrierbeutel füllen und unten eine kleine Ecke abschneiden. Die Marmelade in die Mulde der Kekse spritzen und.
  6. Die Kekse auf mittlerer Schiene f├╝r ca. 25-30 Minuten backen. Hier am besten auf die Optik achten. Wenn sie goldbraun sind, herausnehmen!

Tipp

Wer keine Marmelade mag oder einmal etwas anderes ausprobieren m├Âchte, dem kann ich nur empfehlen, die Kekse┬áohne F├╝llung zu backen und anschlie├čend mit Schokolade zu bef├╝llen. ­čŹź

Viel Spa├č beim backen! Markiert mich gerne auf Instagram und verwendet #mariastreats, wenn ihr ein Foto posten solltet. ÔŁĄ

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

Create a website or blog at WordPress.com

Nach oben ↑

%d Bloggern gef├Ąllt das: