Avocado Pasta

Na, verwundert? Tabitha und ein herzhaftes Rezept? Und dann auch noch mit Avocado? Ja, ja, jaaaaaa! Ein Rezept aus der Kategorie direkt ins Herz – äh, in den Magen! Definitiv gehört dieses in die Rubrik „Lieblingsrezepte“ für jeden Tag. Jeder hat schließlich gerne Pasta auf seinem Teller, oder nicht?

Lasst euch von mir (vom bisher Avocado-Hassenden-Fresssack) überzeugen! 

img_4502.jpg

Jede Pastasauce hat übrigens ihre passende Lieblingspasta. Zum Beispiel passt ein schönes Tomatensugo am besten zu Penne, Pestos esse ich am liebsten mit Spaghetti und Bolognese verfängt sich so schön in den Spiralen der Fussili.
Apropos Sauce: Mit Parmesan ist sie definitiv immer ein riesen Hit bei jung und alt.

Und jetzt möchte ich euch auf jeden Fall das Rezept dieser glorreichen, cremigen Pasta mitgeben. Und das Beste an ihr ist, dass da keine Sahne oder Butter drin ist (mag ich an Nudeln nämlich nur bedingt gerne). Alles, was man braucht sind einfache, aber frische Zutaten. Das ist es.

Durch die Avocado, die übrigens wirklich viele gesunde Fettsäuren enthält und deshalb wirklich oft von mir probiert (aber nie so wirklich geliebt) wurde, wird sie so richtig schön cremig. Basilikum, Knoblauch, Zitronensaft und Olivenöl geben das Finish.

IMG_4485

Versprochen, dass diese Nudeln der Hit sind und in weniger als 20 Minuten auf eurem Teller liegen. Hey, viel einfacher wird es nicht mehr!

Zutaten

250g Spaghetti
2 reife Avocado
1/2 Bund frischen Basilikum
2 Knoblauchzehen
2 Teelöffel frischen Zitronensaft
Salz, Pfeffer
15ml Olivenöl
Tomaten / Mais / jedes Gemüse, das ihr gerne mögt

Zubereitung

  1. Bringt einen großen Topf mit Wasser zum kochen und kocht die Nudeln für ca. 6-8 Minuten (am besten testen, ob sie noch al dente sind).
  2. Für die Avocado Pastasauce die Avocado halbieren, das Fruchtfleisch herauslösen und in einen Mixer geben. Gut pürieren und anschließend Basilikum, Knoblauch und Zitronensaft hinzugeben. Alternativ kann man all dies natürlich in eine hohe Schüssel geben und mit einem Pürierstab bearbeiten.
  3. Nun mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Während des mixens oder pürierens nun ganz langsam das Öl hinzugeben, bis sich alles miteinander gut verbunden hat.
  5. Jetzt die Pasta und die Sauce in einer großen Schüssel miteinander vermengen.
  6. Nach Belieben Gemüse eurer Wahl hinzufügen.
  7. Genießen!

Ich wünsche euch eine feine Restwoche, ihr lieben. Und nicht vergessen: einfach mal Freunde zum Pasta-Abend einladen. Wenn ihr das Gericht ausprobiert, würde ich mich sehr über eine Erwähnung und #mariastreats freuen. 🙂

Liebst,
eure Tabbi 💙

4 Gedanken zu “Avocado Pasta

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s