Käsekuchen mit fruchtigem Himbeer-Topping

Was meint ihr: Käsekuchen geht einfach immer, oder nicht?! Nicht umsonst ist Käsekuchen mit Boden 2.0 – Grundrezept eines meiner meist-geklickten Rezepte, genau so wie das low carb Pendant dazu oder die Variante ohne Boden. Gerne belege ich meine Käsekuchen mit Obst – besonders gerne mit Pflaumen, wie ihr sicherlich wisst, oder verarbeite Obst im Teig. Die Kombination aus einem cremigen Käsekuchen mit fruchtiger Säure ist einfach himmlisch! Wegen mir könnte ich das jeden Tag essen – aber ich glaube, das wäre für euch dann doch ein wenig langweilig, oder? 

Himbeer-Käsekuchen

Jedenfalls dachte ich mir, dass es mal wieder Zeit für eine neue Variante wäre: Einen Käsekuchen mit „Obstboden“-Topping. Denn als Kind habe ich diese Obstböden, wie sie meine Oma immer gemacht hat, geliebt! Mit frischen Erdbeeren oder Pfirsichen fand ich ihn besonders lecker.

In meiner Version mit Himbeeren und einem roten Guss lasse ich Kinderträume wieder aufleben! 😍

Himbeer-Käsekuchen 2


Benutzt habe ich hier übrigens – wie üblich – eine 18cm Form. 🙂

Zutaten

  • 250g Magerquark
  • 150g Frischkäse
  • 1 Ei
  • 50ml (Pflanzen-)Milch oder Wasser
  • 25g Schmelzflocken*
  • 25g Whey**
  • Vanille / Zimt
  • Süßungsmittel nach Wahl (z. B. Flavdrops, Honig, Agavendicksaft)
  • 1 Pck. Tortenguss
  • 150g Himbeeren (tiefgekühlt)

* Alternativ können Instant Oats oder Mehl verwendet werden.
** Wer kein Whey, also Proteinpulver, verwenden möchte, der kann auch hier weitere 25g Schmelzflocken/Mehl verwenden.

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. In einer Schüssel Frischkäse, Magerquark und Ei miteinander vermischen.
  3. Die Schmelzflocken und – wenn gewünscht – das Whey hinzugeben. Etwas unterrühren und dann die Flüssigkeit (ob Milch oder Wasser ist relativ egal) hinzugeben. Alles cremig rühren und mit Gewürzen, wie z. B. Vanille und Zimt verfeinern.
  4. Den Teig nach Bedarf süßen. Mir war es durch das Whey und die hinzukommende Himbeerschicht schon süß genug, aber normalerweise würde ich das süßen noch empfehlen. Einfach schauen, ob euch der Teig schon schmeckt 🙂
  5. Den Teig in eine 18cm Springform bzw. Silikonform füllen und für ca. 30 Minuten bei mittlerer Stufe backen.
  6. Die Tür des Ofens aufmachen und auskühlen lassen.
  7. Wenn der Kuchen abgekühlt ist (er muss nicht vollkommen kalt sein), 1 Pck. Tortenguss mit 250ml Wasser zum kochen bringen. Ich hab einfach beides in einer Schüssel vermischt und für ca. 2 Minuten bei 800 Watt in die Mikrowelle geschoben. Anschließend das süßen nicht vergessen.
  8. Die Himbeeren vorzugsweise jetzt schon auf den Kuchen geben und mit dem Tortenguss übergießen.
  9. Anschließend für ca. 2 Stunden, am besten aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Ich würde mich natürlich freuen, wenn ihr mich verlinkt & #mariastreats benutzt, wenn ihr ein Foto von eurem tollen Kuchen postet

7 Gedanken zu “Käsekuchen mit fruchtigem Himbeer-Topping

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s