Dreierlei Gugelhupf – hier ist für jeden was dabei!

Immer wieder werde ich nach Alternativen zu Rezepten gefragt, weshalb ich mich heute einmal dazu entschieden habe, euch nicht eins, sondern gleich drei Rezepte zu präsentieren. So ist wirklich für jeden etwas dabei & ihr könnt frei auswählen und experimentieren. Ein mal habe ich ein veganes Gugelhupf- bzw. Muffinrezept. Ein low carb Rezept habe ich natürlich auch in petto und zu guter letzt einfach eines meiner Lieblingsrezepte. 

„Je kleiner, desto öfter.“, denke ich mir und greife beherzt in meine Pralinenschachtel. Schokolade 🍫 kann ich aber auch einfach immer so schwer widerstehen. Bei Kuchen ist das nicht anders.. Und einmal angefangen, habe ich dann auch schnell den ganzen Kuchen (oder die ganze Tafel Schokolade) vernichtet. Geht es euch genau so und ihr könnt einfach nicht genug von Kuchen, Schokolade und Co bekommen?

Egal, ob ihr euch vegan ernährt, low carb unterwegs seid oder einfach Lust auf einen fluffigen Gugelhupf habt. Heute wird jeder fündig! Alle Rezepte sind für ca. 6 Gugelhupfe (bzw. Muffins) ausgelegt.


Rezept #1 – vegan, baby!

veganer Gugelhupf

Von der Konsistenz her ist dieses Rezept sehr saftig und fluffig. Schmeckt auch, wenn man sich nicht vegan ernährt! Gleiches kann ich übrigens von meinem 5 Minuten – veganer Kuchen – Grundrezept oder meinem Sattmacher Kuchen (vegan) behaupten.

Zutaten

  • 100g Mehl (z. B. Dinkelmehl oder gem. Haferflocken)
  • 25g Leinmehl
  • 10g Backkakao
  • 1 TL Zimt
  • 1 TL Backpulver
  • Süßungsmittel (z. B. 40g Kokosblütenzucker)
  • ca. 200ml pflanzliche Milch bzw. Wasser

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Alle trockenen Zutaten in einer großen Schüssel miteinander verrühren.
  3. Die Milch bzw. das Wasser hinzugeben und miteinander vermengen. Aufquellen lassen und ggf. noch etwas Flüssigkeit hinzufügen, wenn der Teig zu fest ist.
  4. Den Teig in Muffinförmchen oder Gugelhupfformen füllen und bei 180°C für ca. 30 Minuten backen.

Rezept #2 – low carb

Mini Gugelhupf

Gugelhupf klein in Schale

Ein richtig leckeres Rezept, das ich auch gerne abwandle! Eignet sich nicht nur für low carbler, sondern auch einfach so (z. B. als Snack nach dem Training, wenn man noch unterwegs ist). Versorgt einen mit ordentlich Protein, sättigt und ist einfach unglaublich lecker! 😋

Zutaten

  • 150g Magerquark
  • 1 Ei
  • 20g Kokosmehl
  • 20g Whey oder veganes Protein (alternativ Mehl)
  • 1 TL Backpulver
  • Süßungsmittel (für low carb eignet sich Süßstoff / Flav Drops am besten)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Magerquark und Ei miteinander aufschlagen. Anschließend Kokosmehl, Whey, Backpulver und Süßungsmittel hinzugeben und alles miteinander gut verrühren. Es sollten keine Klumpen entstehen!
  3. Den Teig in die vorbereiteten Formen füllen und für ca. 20 Minuten (bis die Oberseite goldbraun wird) backen.

Rezept #3 – fluffiger Liebling

Gugelhupf

Gugelhupf klein

Yessss, last but not least: eines meiner Lieblingsrezepte. Super für Zwischendurch, z. B. für die Uni. Muffins sind einfach total handlich und deshalb so super dafür geeignet. 🙂 Das perfekte Rezept für alle Naschkatzen.

Zutaten

  • 250g Magerquark
  • 25g Grieß
  • 25g Whey oder Mehl
  • 1 Ei
  • 1 TL Backpulver
  • Süßungsmittel (z. B. Kokosblütenzucker, Süßstoff)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C vorheizen.
  2. Magerquark und Ei miteinander aufschlagen. Anschließend Grieß, Whey oder Mehl und Backpulver hinzugeben.
  3. Mit einem Süßungsmittel eurer Wahl abschmecken und eventuell noch mit Aroma (gibt’s auch in der Backabteilung) oder gemahlener Vanille / Zimt verfeinern.
  4. Den Teig in vorbereitete Formen füllen und auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten backen.

Viel Spaß beim testen,
eure Tabbi 💙

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s