Karamell-Schoko-Kuchen

Wer kann der Kombination aus Karamell und Schoko schon widerstehen? Ich definitiv nicht! Ich war schon immer ein Fan von gewissen Schoko-Riegeln, die diese beiden Geschmacksexplosionen miteinander verbinden und steht irgendwo „Schoko-Karamell“, setzt mein Hirn aus. 😄 Bitte sagt mir, dass ich damit nicht alleine bin? Und ihr jetzt auch richtig Lust auf diesen tollen Kuchen habt? 😋 

Karamell Kuchen Low Carb

Low Carb Kokosmehl Kuchen

Die Creme bekommt dieses Aussehen übrigens letztlich durch Kaffee, den ich in den Quark gerührt habe, um diese „Karamell-Note“ zu bekommen. Man kann ihn jedoch auch einfach weglassen oder sogar etwas mehr Kaffee hinzufügen, um diese Nuance ebenfalls im Endergebnis zu haben. ☕️ Ich persönlich mag den Geschmack ja richtig gerne, aber viele können Kaffee in Schokolade oder Gebäck ja überhaupt nicht ausstehen. Deshalb ist es – wie immer – letztlich eure Entscheidung.

Low Carn Kuchen

Karamell-Schoko Kuchen

Wenn man eher nicht der dekadente Kuchen-Liebhaber ist, habe ich hier übrigens noch ein Rezept für einen frischen Kokos-Blaubeer-Kuchen, der uns eigentlich den Sommer holen sollte. Oder ihr schaut einfach hier durch meine Rezepte. Viel Spaß!

Low Carb Karamell

Karamell Kuchen Low Carb

Zutaten

  • 20g Kokosmehl
  • 20g Whey Protein oder alternativ Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Ei
  • Süßungsmittel nach Wahl (von Vorteil wären hier z. B. Karamell-Flav Drops)
  • 250g Quark
  • 3g gemahlene Gelatine (= 2 Blätter)

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 200°C vorheizen.
  2. Zuerst 100g Quark mit dem Ei glatt rühren.
  3. Kokosmehl, Mehl und Backpulver separat miteinander vermischen und anschließend in einem Schwung zur Quark-Ei-Masse geben.
  4. Gut verrühren, bis ein dickflüssiger Teig entsteht und dann nach Bedarf süßen. Ich benutze hier gerne etwas Kokosblütenzucker oder eben besagte Flav Drops.
  5. Den Teig in eine 12cm Form geben und auf mittlerer Schiene für ca. 20 Minuten backen.
  6. Den Ofen ausschalten, die Tür öffnen und den Kuchen noch etwas im Ofen verweilen lassen, damit er nicht direkt wieder zusammenfällt.
  7. Die Gelatine mit etwas kaltem Wasser glatt rühren und für ca. 10 Minuten aufquellen lassen.
  8. Anschließend in der Mikrowelle oder im Topf erhitzen und einen EL Quark hinzugeben. Gut verrühren, damit keine Klümpchen entstehen. Den restlichen Quark hinzufügen und ebenfalls süßen (hier wären Karamell-Flav Drops natürlich super und eventuell etwas Kaffee für das Aussehen).
  9. Die Quark-Masse auf den Kuchen gießen und abkühlen lassen. Am besten über Nacht in den Kühlschrank stellen.
  10. Viel Spaß beim ausprobieren!

Eure Tabbi 💙

3 Gedanken zu “Karamell-Schoko-Kuchen

  1. Liebes als ich das Bild auf Instagram gesehen habe, musste ich sofort auf deinem Blog vorbeischauen und mir das Rezept sofort abspeichern 😱😍 DER WAHNSINN ♥️ Und vor allem ich habe kein Problem mit dem Geschmack des Kaffees (große Kaffeesucht 😂♥️) wird demnächst gemacht (hoffe ich kriege es genauso schön wo du hin 😂 was ich ehrlich gesagt nicht glaube) schönen Abend ♥️

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s