die besten (und dicksten) Pancakes

Da haben diese Pfannkuchen und ich aber ausgiebig das Wochenende gefeiert, würde ich sagen. Vorgestern Abend, nach meiner letzten Klausur, habe ich die Mission „die absolut besten Pancakes im Jahre 2018″ wieder aufgenommen. Bislang stehen auf meiner Liste der erfolgreich getesteten neuen Pfannkuchen-Rezepte diese Haselnuss-Pfannkuchen, gefolgt von meinen fluffigen American Pancakes

Jetzt habe ich beide Rezepte einfach vereint. Ein traumhaftes Paar! #Couplegoals, wie man instagramsprachlich sagen würde. Das war wirklich ein klassischer Fall von „ich habe gerade meine letzte Klausur hinter mir und brauche dringend etwas besonders gutes auf meinem Teller„. Ich würde sagen, das ist gelungen, oder?

die besten Pancakes

Und dieses Rezept raubt mir einfach den Verstand – und Schlaf. Denn genau so kam es, dass ich heute – am Sonntagmorgen – schon um 5 Uhr morgens in der Küche stand und sich ein wohlsam duftender Geruch durch das Haus zog. Okay, es mag auch ein wenig daran liegen, dass ich mich langsam an einen Rhythmus gewöhnt habe, bei dem ich einfach immer um fünf Uhr aufstand, um zu lernen – aber etwas positives bleibt immerhin: Pfannkuchen.

Es wurde gerührt, in die Pfanne gefüllt und erwartungsvoll gewartet, bis sich alle Pfannkuchen gemeinsam auf einen Teller gesellen konnten. Der Sicherheit halber sei erwähnt, dass insgesamt sechs Pfannkuchen aus dem Teig gemacht werden können (sofern sie denn so dick sind, wie die meinen – bei dünneren Pfannkuchen werden es entsprechend mehr).

best pancakes

Rezept für die besten Pfannkuchen
(ergibt ca. 6 Stück)

Zutaten

  • 200g Magerquark
  • 120g Instant Oats / Hafermehl (beides das gleiche)
  • 40g Schmelzflocken
  • 40g Kokosmehl
  • 2 Eier
  • 120ml Milch/Wasser
  • 5g Backpulver
  • Süßungsmittel nach Wahl (z. B. Kokosblütensirup, Süßstoff, Honig)

Zubereitung

  1. Instant Oats bzw. Hafermehl mit den Schmelzflocken, dem Kokosmehl und dem Backpulver in einer Schüssel vermischen.
  2. Quark, Ei und Milch miteinander verrühren und die trockenen Zutaten nach und nach hinzugeben, bis ein homogener Teig entstanden ist. Der Teig sollte sehr dickflüssig sein.
  3. Den Teig nach Bedarf süßen (einfach abschmecken) und ggf. mit weiteren Gewürzen, wie Zimt und Vanille, verfeinern.
  4. Jetzt muss der Teig für mind. 10 Minuten ruhen. In der Zwischenzeit einfach die Pfanne auf mittlere Hitze aufheizen und ggf. fetten (bei gut beschichteten Pfannen nicht nötig).
  5. Jeweils 2 EL Teig in die Pfanne geben und mit kreisenden Bewegungen einen runden Pfannkuchen formen. Am besten nehmt ihr euch einen Deckel und deckt die Pfanne ab. Den Pfannkuchen solange backen, bis sich oben Bläschen bilden oder er an der Seite beginnt, zu garen. Dann wenden und von der anderen Seite noch mal für ca. 30 Sekunden backen.
  6. So lange wiederholen, bis der Teig verbraucht ist. Die Pfannkuchen im Ofen warm halten, bis alle fertig sind.
  7. Mit seinen Lieblingstoppings servieren und genießen.

Markiert mich gerne beim nachmachen und verwendet den Hashtag #mariastreats, damit ich mir eure wunderbaren Fotos ansehen kann!

Viel Spaß beim nachmachen und einen wunderbaren Sonntag euch,
eure Tabbi 💙

die besten Pancakes

best pancakes

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s