Low Carb Tacos

Jahrelang kannte ich den Unterschied zwischen Tacos, Tortillas & Wraps überhaupt nicht. Letztlich ist es, wie so oft, alles fast das gleiche. Normalerweise sind Tacos Mais- oder Weizentortillas die gefaltet oder gerollt werden. Wären wir in der Hinsicht also schon mal etwas schlauer. Der Unterschied zum Wrap? Gering. Sind nämlich beides in der Regel Weizentortillas.

Dank neumodischer Trends und Ernährungsweisen gerät Weizen aber immer mehr in die hinterste Ecke der Küchenschränke und stattdessen werden die Verwandten Dinkel, Buchweizen oder sogar low carb, also kohlenhydratreduzierte, Freunde wie Kokos- oder Mandelmehl hervorgeholt.

low carb TacosFür diese Wraps habe ich ganz einfaches rotes Linsenmehl verwendet. Es sei direkt gesagt: das lässt sich auch für nahezu nichts anderes nutzen. Rotes Linsenmehl würde ich jetzt also nicht unbedingt in einen Kuchenteig geben.Tacos

Statt des Linsenmehls könnt ihr natürlich auch einfaches Dinkel(Vollkorn)mehl verwenden. Schmeckt beides wunderbar zu Guacamole und gebratenen Pilzen. Dazu habe ich das Ganze noch mit frischem Koriander getoppt und Chili dazu serviert.

lentil flour tacos

Tipp: Gebt ihr etwas Limetten- oder Zitronensaft zu eurer Guacamole, wird diese auch nicht braun!

Tacos low carb

Zutaten für 5 Stück

  • 70g rotes Linsenmehl
  • 375ml Mineralwasser
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 EL Salz
  • 1 EL Pfeffer
  • Eventuell weitere Kräuter

Zubereitung 

  1. Als erstes das Linsenmehl mit der Gabel oder einem Schneebesen etwas auflockern.
  2. Anschließend das Wasser hinzu geben und zu einem glatten Teig verrühren. Das Olivenöl und die Gewürze unterrühren und ggf. weitere Kräuter zum Teig geben. Der Teig sollte recht flüssig sein.
  3. Eine Pfanne nun auf mittlere Hitze stellen und warten, bis sie ausreichend warm ist. Erst dann eine Portion Teig hineingeben und die Pfanne ein wenig in alle Richtungen schwenken, damit sich der Teig gleichmäßig verteilt.
  4. Der Teig muss nicht unbedingt sonderlich dick sein, etwas dicker wie Crêpes ist vollkommen ausreichend.
  5. Den Taco/Tortilla dann wenden und noch kurz von der anderen Seite bräunen, bevor es mit dem nächsten weiter geht.

Liebst,
eure Tabbi 💙

6 Gedanken zu “Low Carb Tacos

  1. Hallo Tabitha-Maria,

    das sieht sehr lecker aus! Ich werd das mal auf meine Nachkoch-Liste setzen. Muss mal schauen, ob ich tatsächlich Linsenmehl nutze. Beim letzten Versuch hat mich der Eigengeschmack nicht so begeistert … ein bisschen wie bei Buchweizenmehl. (Ich versuche glutenfreie Mehle zu meiden und beschäftige mich daher viel mi Alternativen, Pseudogetreide etc.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s