Keks-Boden, cremige Schoko-Fudge-Schicht, Nougat-Erdnussbutter

Beherzt drehe ich die Ecken zweier Kekse auseinander, weil ich eigentlich nur die Füllung mag. Aber was mache ich jetzt mit den restlichen Keksen, deren Füllung ich gerade „geklaut“ habe? 

Na klar, das Beste draus! Und ich verspreche euch, eure Kekse könnten nicht besser aufgehoben sein als in diesem unglaublich leckeren Dessert. Die Kombination aus einem schönen, crunchigen Keks-Boden in Verbindung mit einer sahnigen Schoko-Schicht und getoppt mit Nougat sowie Erdnussbutter ist einfach zum Sterben gut! 

Schoko-Fudge Bars

Nougat Riegel

Natürlich habe ich bereits weitere, leicht abgewandelte Versionen getestet, die auch bald als Rezept folgen werden. Dabei waren: 

  • Cookies & Cream Boden mit Erdnuss-Topping 
  • Triple Chocolate (das beste, was ich je gegessen habe – denke ich 😍) 

raw bars

Ihr könnt also wirklich ein bisschen mit den Variationen herumexperimentieren. Das „Grundrezept“ für diesen Leckerbissen ist also auch nicht in Stein gemeißelt – ich hab‘ euch bereits hier von Kokosmus erzählt und auch dieses Mal habe ich wieder versucht, es zu integrieren. Meines ließ sich erwärmt ganz gut schmelzen, wodurch ich einen Teil der Butter bzw. des Kokosöls damit ersetzt habe und ein festeres Ergebnis mit leichtem Kokos-Geschmack hatte 😋 dennoch fand ich persönlich die Variation mit Butter bzw. Kokosöl um einiges besser – ist halt am Ende immer Geschmackssache. 

nougat fudge bars

Nougat-Erdnussbutter

Statt des dunklen Nougats könnt ihr natürlich auch helleren verwenden, ihn ganz weg lassen oder oder oder. Wie ihr an meinen Variationen sehen könnt, sind euch eigentlich keine Grenzen gesetzt – lediglich die Mengenangaben solltet ihr ungefähr beibehalten (wäre ärgerlich, wenn der Keksboden sonst komplett auseinander bricht). 

Keks-Riegel

no bake bars

Als Form habe ich übrigens verschiedene getestet: eine Silikonform und eine „konventionelle“ Form, die ich mit Alufolie bzw. Backpapier an den Seiten ausgekleidet habe, damit ich den Inhalt einfacher herausheben kann. Und aufgefallen ist mir: ich habe eine schlechte Silikonform (denke ich), irgendwie bleibt sie immer am Kühlschrank hängen (also an der Platte, auf die ich sie stelle) – würde also vielleicht eher ein Handtuch darunter legen. Deshalb fand ich persönlich die konventionelle Form gerade besser und wer keine Silikonform daheim hat, braucht für dieses Experiment jetzt nicht unbedingt eine. Die Maße meiner Form sind (LxBxH) 27×25,5×5,5 cm. 

cake bars

Zutaten 

  • 250g Kekse 
  • 100g Butter / Kokosöl
  • 1 Packung Puddingpulver
  • 350ml (pflanzliche) Milch
  • 50g Kokosblütenzucker
  • 100g Schokolade
  • 250g Nougat
  • 20g Erdnussbutter

Zubereitung 

  1. Die Kekse entweder in einem Mixer klein machen oder in eine Tüte geben, mit einem Nudelholz oder einem Glas klein rollen und in eine Schüssel geben. 
  2. Die Butter bzw. das Kokosöl in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad schmelzen und zu den Kekskrümeln geben.
  3. Anschließend wird die Masse mit einem Löffel gut vermengt, sodass überall genügend Fett ist.
  4. Solltet ihr eine konventionelle, stinknormale Form verwenden, kleidet diese nun mit Backpapier/Alufolie aus und gebt den Keks-Brei anschließend hinein. Mit dem Löffel gut fest drücken.
  5. Die Packung Puddingpulver mit dem Zucker und der Milch nach Packungsanleitung zubereiten. Der Pudding wird extra fest gekocht, damit eine „Fudge“-Konsistenz entsteht.
  6. Wenn der Pudding fertig, aber noch warm, ist, wird die Schokolade hinzugegeben. Gut verrühren und anschließend auf den Boden streichen.
  7. Zum Schluss wird das Nougat und separat die Erdnussbutter geschmolzen (auch wieder in der Mikrowelle oder über dem Wasserbad).
  8. Das Nougat über der Schoko-Pudding Schicht gleichmäßig verteilen und anschließend die Erdnussbutter darauf geben. Mit einem Messer leicht verquirlen, damit ein schönes Muster entsteht und jetzt für mind. 4 Stunden, am besten aber über Nacht, in den Kühlschrank stellen.

Viel Freude beim ausprobieren,
schießt doch ein Foto von eurem Ergebnis und postet ihn mit dem Hashtag #mariastreats

Eure Tabbi 💙

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s