Karottenkuchen mit Cream Cheese Frosting & Pistazien

Mein Blog hat bereits ein relativ umfangreiches Repertoire an „Rezepten mit Karotten“ – so zum Beispiel den New York Carrot Crumb Cake, einen veganen Karottenkuchen, Carrot Cake Bites und zuletzt die super leckere Carrot Cake Cream. Und ich denke, ich muss hier erneut niemanden davon überzeugen, dass ich Karotten einfach liebe. Aber vielleicht überzeugt ihr euch ja vom lecker-saftigen Rüblikuchen mit Cream Cheese Frosting und Pistazien oben drüber? 🥕

Natürlich kann man den Kuchen auch super leicht in Muffinform backen. Dann einfach die veränderte Backzeit beachten, der Geschmack steht dem „großen Bruder“ aber in nichts nach.

Tipp: Bei Muffins immer ungefähr eine Backzeit von 15-20 Minuten anpeilen. Die kann natürlich je nach Ofen noch einmal variieren – um auf Nummer sicher zu gehen, solltet ihr die Muffins beobachten und ggf. eine Stäbchenprobe machen. Mehr dazu findet ihr übrigens hier.

Zutaten

für den Karottenkuchen:

  • 400g Karotten (abwiegen bevor sie geschält und gehobelt sind)
  • 200g Dinkel- oder Quinoamehl
  • 3 Eier
  • 2 TL Zimt, Lebkuchengewürz o.ä.
  • 50ml (vegane) Milch oder Wasser
  • 2 TL Backpulver
  • Süßungsmittel nach Wahl (z. B. Kokosblütenzucker, Süßstoff, etc.

*bei dem Süßungsmittel gilt einfach, so viel zu benutzen, dass euch persönlich der Teig schmeckt. Schließlich trennen sich da wirklich die Geschmäcker und einigen sind 120g Kokosblütenzucker viel zu süß, anderen viel zu lasch. Das ändert am Ende auch nichts an der Konsistenz des Kuchens und macht ihn für euch persönlich einfach leckerer.

für das Frosting:

  • 500g Quark
  • Süßungsmittel nach Wahl (z. B. eigenen sich für Quark Flavdrops immer besonders gut)
  • einige gehackte Pistazien

Zubereitung

  1. Den Ofen auf 180°C Umluft vorheizen.
  2. Die Karotten schälen (wenn gewünscht) und fein hobeln.
  3. In der Zwischenzeit das Mehl, Backpulver und den Zimt schon einmal miteinander vermengen.
  4. Die Eier mit der Milch aufschlagen und die Mehl-Mischung langsam einrieseln lassen.
  5. Nach Bedarf süßen und anschließend die gehobelten Karotten zum Teig geben.
  6. Den Teig in eine ø18cm Form füllen (meine ist aus Silikon und dadurch benötige ich keine Butter zum einfetten, bei normalen Formen aber bitte Fett verwenden) und anschließend auf mittlerer Schiene für ca. 45 Minuten backen.
  7. Nach dem Backen den Ofen ausschalten, die Türe öffnen und den Kuchen noch auskühlen lassen.
  8. In der Zwischenzeit den Quark mit einem Süßungsmittel nach Wahl und einem Schuss Wasser cremig anrühren.
  9. Die Quarkcreme auf dem Boden verteilen und abschließend mit gehackten Pistazien verzieren.

Viel Spaß beim nachmachen,
eure Tabbi 💙

Markiert mich gerne mit @tabithaschr in euren Beiträgen und nutzt #mariastreats, damit ich eure Fotos wieder finde ❤

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s